Aktualisiert 16.03.2006 07:36

Israelischer Soldat bei Razzia getötet

Die israelischen Truppen hatten zwei Häuser im Flüchtlingslager Dschenin im Westjordanland umstellt und lieferten sich ein Feuergefecht mit vier gesuchten Extremisten.

Während des Einsatzes griffe auch weitere bewaffnete Palästinenser ein. Dabei wurde der Soldat erschossen, wie die israelischen Streitkräfte mitteilten. Die gesuchten Extremisten ergaben sich wenig später. Zwei von ihnen gehörten nach palästinensischen Angaben dem Islamischen Dschihad an, die beiden anderen den Al-Aksa-Brigaden, einer militanten Untergrundorganisation mit Verbindungen zur Fatah. Am Dienstag hatte die israelische Armee ein Gefängnis in Jericho gestürmt und damit gewaltsame Reaktionen der Palästinenser hervorgerufen. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.