Houston, they have a problem – ISS-Crew muss bei Rückflug zur Erde auf Bordtoilette verzichten
Publiziert

Houston, they have a problemISS-Crew muss bei Rückflug zur Erde auf Bordtoilette verzichten

In den nächsten Tagen werden vier Besatzungsmitglieder von der ISS zur Erde zurückkehren. Da die Toilette der SpaceX-Kapsel kaputt ist, ist für die Astronauten während des Rückflugs «verheben» angesagt.

1 / 6
Eine solche Kapsel des Typs «Dragon» soll die Astronautinnen und Astronauten zurück zur Erde bringen.

Eine solche Kapsel des Typs «Dragon» soll die Astronautinnen und Astronauten zurück zur Erde bringen.

Reuters/Nasa
Sobald die SpaceX-Kapsel von der internationalen Raumstation abdockt, müssten die Insassen die Backen zusammenkneifen, würden sie nicht spezielle Anzüge mit «Windeln» tragen.

Sobald die SpaceX-Kapsel von der internationalen Raumstation abdockt, müssten die Insassen die Backen zusammenkneifen, würden sie nicht spezielle Anzüge mit «Windeln» tragen.

Reuters/Nasa
Die Toilette des Fluggeräts ist defekt. Im Bild sitzt SpaceX-Chef Elon Musk im Inneren der Transportkapsel.

Die Toilette des Fluggeräts ist defekt. Im Bild sitzt SpaceX-Chef Elon Musk im Inneren der Transportkapsel.

Reuters/Mario Anzuoni

Darum gehts

  • In den nächsten Tagen werden voraussichtlich vier Crewmitglieder der ISS zur Erde zurückkehren.

  • Bei der SpaceX-Kapsel für den Rückflug gibt es allerdings ein Problem: Die Toilette ist kaputt.

  • Schon der Flug der Nachfolgebesatzung musste wegen Problemen mit dem sanitären System verschoben werden.

Vier Mitglieder der derzeitigen Besatzung der Raumstation ISS müssen bei ihrer Rückkehr zur Erde auf die Bordtoilette ihrer SpaceX-Kapsel verzichten – die ist nämlich defekt. Nasa-Astronautin Megan McArthur bezeichnete die Aussicht auf einen Flug in Windeln am Freitag als «suboptimal», fügte aber schnell hinzu, dass ein Aufenthalt im Weltraum «voller kleiner Herausforderungen» sei, die gemeistert werden müssten.

«Das ist bloss eine mehr, um die wir uns in unserer Mission kümmern müssen. Wir machen uns deswegen keine grossen Sorgen.» Der Rückflug von der ISS zur Erde dauerte in der Vergangenheit bis zu 37 Stunden. Heutzutage, wenn alles gut geht, könnte die Crew schon nach ungefähr vier bis sieben Stunden auf der Erde landen.

Nicht die erste Toiletten-Panne

Die Verantwortlichen auf der Erde mussten – eventuell noch am Freitag (US-Zeit) - entscheiden, ob McArthur und ihre drei Kollegen schon am Wochenende zur Erde zurückfliegen. Der Flug der Nachfolgebesatzung mit dem deutschen Astronauten Matthias Maurer ist verschoben worden. Auch deren Kapsel hatte Probleme mit der Bordtoilette, die aber im Gegensatz zu der im Orbit repariert werden konnte.

Mit McArthur werden der französische Astronaut Thomas Pesquet, der Japaner Akihiko Hoshide und der US-Amerikaner Shane Kimbrough zur Erde zurückkehren. Auf der ISS bleiben ein US-amerikanisches und zwei russische Besatzungsmitglieder.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(DPA/bho)

Deine Meinung

9 Kommentare