Aktualisiert 14.04.2005 18:09

ISS: Neue Besatzung startet ins All

Die neue Langzeitbesatzung der Internationalen Raumstation (ISS) hat sich heute auf ihren Start ins All vorbereitet.

Der Amerikaner John Phillips und der Russe Sergej Krikalew sollen am (morgigen) Freitagmorgen um 02.46 Uhr MESZ vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan aus aufbrechen. Ihr Flug zur ISS an Bord einer Sojus-Rakete wird zwei Tage dauern; der Einsatz auf der Raumstation ist auf sechs Monate angesetzt.

An Bord der Sojus-Kapsel befindet sich auch der Italiener Roberto Vittori, der im Auftrag der Europäischen Raumfahrtbehörde ESA acht Tage lang auf der ISS forschen wird. Vittori soll am 25. April zusammen mit dem Russen Salischan Scharipow und dem Amerikaner Leroy Chiao zur Erde zurückfliegen, die sich seit Oktober auf der ISS befinden. Mitte Mai soll erstmals nach zwei Jahren Pause wieder eine US-Raumfähre zur ISS starten. Die Flüge waren seit dem Absturz der «Columbia» am 1. Februar 2003 ausgesetzt.

(dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.