Neue Anzeigetafel : «Ist das ein Scherz oder ist das wirklich so?»
Aktualisiert

Neue Anzeigetafel «Ist das ein Scherz oder ist das wirklich so?»

Was lange währt, wird endlich gut: Die Basler Haltestelle Redingstrasse hat nach knapp einem Jahr wieder eine Anzeigetafel. Diese Tatsache wird von den Fahrgästen ordentlich gefeiert.

von
jd

Halleluja, die Anzeigetafel ist da! (Video: BVB)

Mit einem pathetischen Video und einem Augenzwinkern verkünden die Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) die grosse Neuigkeit: «Nach gefühlten 36 Jahren erhält die Basler Busstation Redingstrasse wieder eine Anzeigetafel.» Nun müssen Fahrgäste nicht mehr erraten, wann der nächste Bus um die Ecke braust.

Weil die Aufhängevorrichtung der dynamischen Fahrgast-Information auf sich warten liess, fehlte die Tafel an der Station seit Anfang Juli 2018 und wurde von den Buspassagieren schmerzlich vermisst. Dafür sorgte ein handgemachtes, analoges Provisorium einer Fahrplananzeige im Februar für einige Lacher. Die BVB enthüllte die Tafel nun mit einem Trommelwirbel und postete das Video mit dem ironischen Hashtag #gutdingwillweilehaben. Nun ist sie also da, die digitale Anzeigetafel, und sie wird auf Facebook bereits freudig begrüsst.

«Läck Bobby»

Vor allem der Clip wird eifrig kommentiert: «So schön, das Video muss man sich grad zweimal anschauen», schreibt jemand auf Facebook. Und: «Super. Hände hoch für so viel Humor.» Doch nicht alle verstehen das Video und die damit verbundene Botschaft. «Ist das ein Scherz oder ist das wirklich so?», fragt eine verwirrte Frau. Kritische Stimmen hinterfragen die lange Wartedauer: «Wow, Läck Bobby. Da wäre ich ja schneller gewesen, wenn ich die Tafel in China geordert hätte. Hoffentlich bleibt sie lange und muss nicht bald wieder weichen.»

Welche Haltestellen in Basel mit digitalen Anzeigetafeln ausgestattet werden, hängt mit der Anzahl Einsteiger pro Haltestelle zusammen. «Viele unserer Fahrzeuge sind mit entsprechenden Sensoren ausgerüstet, die uns diese Zahlen mit einem ausgeklügelten System liefern und als Grundlage dienen», erklärt BVB-Sprecher Benjamin Schmid.

Deine Meinung