Wachsfigur bei Madame Tussauds: Ist das Shakira, LiLo oder doch Beyoncé?

Publiziert

Wachsfigur bei Madame TussaudsIst das Shakira, LiLo oder doch Beyoncé?

Das New Yorker Madame Tussauds hat eine neue Beyoncé-Wachsfigur enthüllt – und diese wirkt ungewohnt hellhäutig.

von
shy
1 / 9
So sieht Beyoncé Knowles (35) tatsächlich aus.

So sieht Beyoncé Knowles (35) tatsächlich aus.

AP/Evan Agostini
So kommt sie als neue Wachsfigur im New Yorker Madame-Tussauds-Museum daher. Dem aufmerksamen Beobachter fällt sofort der hellere Teint der Skulptur auf. Oder um es mit den Worten ...

So kommt sie als neue Wachsfigur im New Yorker Madame-Tussauds-Museum daher. Dem aufmerksamen Beobachter fällt sofort der hellere Teint der Skulptur auf. Oder um es mit den Worten ...

Twitter/CCFan007
... dieser Twitter-Userin zu sagen: «Die Macher der Beyoncé-Wachsfiguren haben Beyoncé noch nie gesehen.» Rechts sind zwei weitere (allerdings ungleich unglücklichere) Skulpturen der Sängerin zu sehen.

... dieser Twitter-Userin zu sagen: «Die Macher der Beyoncé-Wachsfiguren haben Beyoncé noch nie gesehen.» Rechts sind zwei weitere (allerdings ungleich unglücklichere) Skulpturen der Sängerin zu sehen.

Screenshot Twitter/heymichellelee

Mit Freude kündigten die Verantwortlichen des New Yorker Madame-Tussauds-Museums an, dass die neue Wachsfigur von Beyoncé im Big Apple angekommen sei. Als das erste Foto der Skulptur (siehe Bildstrecke oben) im Netz auftauchte, wischte die Community mit einem Shitstorm das freudige Lächeln aus den Gesichtern der Betreiber.

Die User stören sich vor allem an der Wachs-Hautfarbe der Figur.

Wachs-Beyoncé sehe weisser aus als Original-Beyoncé.

Oder überspitzt formuliert: «Das ist eine Beyoncé mit einer Pigmentstörung, ohne Lippen und ohne Oberschenkel

Respektive: Es ist gar keine Beyoncé.

«Ich dachte erst, das sei Lindsay Lohan», schreibt diese Nutzerin.

«Oder Shakira

Andere sehen in der Figur eher Mariah Carey – mit einer Prise Lindsay Lohan.

Nochmals Lindsay, diesmal gespickt mit Jessica Simpson und ein bisschen Britney Spears.

Hier wird sogar Kesha noch mit in den Wachs-Gen-Pool geworfen.

Madame Tussauds hat auf die empörten Posts reagiert. «Unsere talentierten Künstler setzen alles daran, den Farbton des betreffenden Stars zu treffen», zitiert TMZ.com die Verantwortlichen, «die Beleuchtung im Museum kombiniert mit der Verwendung von Blitz beim Fotografieren kann die Farbe unserer Wachsfiguren anders wirken lassen.»

Deine Meinung