Kanada: Ist der Webcam-Mörder gefasst?
Aktualisiert

KanadaIst der Webcam-Mörder gefasst?

Die Tat schockierte die Welt: Vor laufender Kamera wurde in Kanada eine chinesische Studentin umgebracht. Jetzt ist ein Tatverdächtiger festgenommen worden.

Qian Liu (links) wurde ermordet, als sie gerade über Webcam mit einem Freund chattete. (Bilder: AP)

Qian Liu (links) wurde ermordet, als sie gerade über Webcam mit einem Freund chattete. (Bilder: AP)

Die Polizei in Toronto gab am Mittwoch die Festnahme eines 29 Jahre alten Mannes wegen Mordvorwürfen bekannt. Er soll noch am Donnerstag einem Richter vorgeführt werden.

Die 23 Jahre alte Qian Liu hatte vor knapp einer Woche gerade einen Webcam-Chat mit einem Freund aus China, als sie von einem Unbekannten angegriffen wurde. Stunden später wurde die Leiche der jungen Studentin in ihrer Wohnung in Toronto gefunden.

Tatmotiv immer noch unbekannt

Nach Angaben der Ermittler hatte während des Gesprächs per Computer ein Mann an die Tür der Kellerwohnung der jungen Chinesin unweit der Universität von Toronto geklopft und sie gebeten, ihr Handy benutzen zu dürfen.

Plötzlich kam es zu einem Handgemenge, das allerdings teilweise ausserhalb der Reichweite der Kamera am Computer stattfand. Dann schaltete der Angreifer den Computer aus.

Das Opfer wies keine schweren Verletzungen auf, auch konnten die Ermittler zunächst keine Anzeichen für einen sexuellen Angriff entdecken. Allerdings war die junge Frau von der Hüfte an abwärts nackt.

(sda)

Deine Meinung