Flightradar24 zeigt Flugroute des Weihnachtsmanns

Aktualisiert

Flightradar24Hier siehst du live, wo sich der Weihnachtsmann befindet

Auf Flightradar24 kann die Route des Weihnachtsmanns verfolgt werden. Er fliegt mit seinen Rentieren mit einer Geschwindigkeit von rund 350 km/h um die Erde.

von
Jonas Bucher
1 / 3
Die Route des Weihnachtsmanns kann auf Flightradar24 verfolgt werden.

Die Route des Weihnachtsmanns kann auf Flightradar24 verfolgt werden.

Flightradar24
Sein Schlitten wird von fliegenden Rentieren durch die Luft gezogen.

Sein Schlitten wird von fliegenden Rentieren durch die Luft gezogen.

Flightradar24
Gestartet ist der Weihnachtsmann am Nordpol.

Gestartet ist der Weihnachtsmann am Nordpol.

Flightradar24

Darum gehts

  • Der Weihnachtsmann fliegt um die Erde.

  • Seine Route kann auf Flightradar24 verfolgt werden.

  • Sein Schlitten fliegt in einer Höhe von 11’500 Metern.

Der Weihnachtsmann fliegt um die Erde und du kannst ihn dabei live verfolgen. Die Flugtracking-Website Flightradar24 hat sich wie jedes Jahr am 24. Dezember einen Scherz erlaubt und die Flugroute des Weihnachtsmanns online gestellt. Die meist als rundlicher, freundlicher alter Mann beschriebene Symbolfigur des Weihnachtsfestes lässt sich üblicherweise von sechs Rentieren auf seinem fliegenden Schlitten ziehen.

Er startete am Nordpol

Laut Flightradar24 erreicht er so eine Geschwindigkeit von 188 Knoten (rund 350 km/h). Seine Flughöhe wird mit 38’000 Fuss angegeben (rund 11’500 Meter). Die Registrierungsnummer seines Schlittens wird mit Hohoho angegeben. 

Gestartet ist der Weihnachtsmann am Nordpol. Am Samstagmorgen befand er sich über den Südseeinseln im pazifischen Ozean, ehe er um die Mittagszeit die australische Grossstadt Melbourne überflog und wenig später über Sydney auftauchte. Hier kannst du den Flug verfolgen.

Der Samichlaus ist nicht der Weihnachtsmann

Der Weihnachtsmann ist eine Symbolfigur, die ihren Ursprung in der christlichen Kultur des Abendlandes hat und den Kindern der Legende nach in den späten Abend- und Nachtstunden des Heiligen Abends Spielzeug und Süssigkeiten, oder eine Rute oder gar nichts bringt, je nachdem, ob sie «böse oder brav» gewesen waren. In der Legende schafft er dies mit Hilfe von Weihnachtselfen, die das Spielzeug in seiner Werkstatt herstellen, die sich am Nordpol befinden soll – und eben den fliegenden Rentieren, die seinen Schlitten durch die Luft ziehen.

Die Legende des Samichlaus geht hingegen auf Nikolaus von Myra zurück, auch bekannt als Nikolaus von Bari. Er war ein frühchristlicher Bischof griechischer Abstammung aus der Seestadt Myra in Kleinasien. Der Heilige Nikolaus ist der Schutzpatron der Seeleute, Kaufleute, Bogenschützen, reuigen Diebe, Kinder, Bierbrauer, Pfandleiher, Unverheirateten und Studenten in verschiedenen Städten und Ländern Europas. Sein Gedenktag, der 6. Dezember, wird im gesamten Christentum begangen.

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung

6 Kommentare