Aktualisiert 27.12.2016 13:56

Goalie-Testimonial«Ist dies das Ende meines Traums?»

Matthias Mischler (26) fürchtete, seine Goalie-Karriere sei zu Ende. Dann schenkten ihm die Ärzte eine zweite Chance. In einem Video bedankt sich der Eishockeyspieler nun bei seinen Rettern.

von
miw

Sein fitter Körper ist sein Kapital. Doch vor zwei Jahren bekam Eishockey-Goalie Matthias Mischler eine starke Hüftarthrose. Er fürchtete, nie mehr für den EHC Olten Pucks abwehren zu können. Doch dann wurde er im Berner Inselspital zweimal operiert – der 26-Jährige hat die Möglichkeit erhalten, aufs Eis zurückzukehren.

Dafür, dass er wieder auf dem Eis stehen kann kann, bedankt er sich in einem Video beim Berner Inselspital. Durch die medizinische Behandlung und viel Disziplin habe er sich ins Tor zurückgekämpft. «Itz bini wider da», so der Sportler im Video.

Der Eishockey-Goalie ist der erste von drei Insel-Patienten, die ihre Geschichten in einem Werbevideo des Spitals erzählen. In den nächsten Tagen werden zwei weitere Clips auf Facebook gepostet. So erzählt Patientin Eva Staub über ihre Krankheit und die Behandlung im Inselspital. Die junge Frau kann dank eines Cochlea-Implantats wieder hören. Oder Walter Müller: Der 83-Jährige hat sich von einem Hirnschlag wieder gut erholt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.