Glasspüler: Ist dieses Küchen-Gadget den Hype wert?

Ein Glasspüler, der sonst eher in Bars zum Einsatz kommt, ist das neuste Lieblingsteil von Gadget-Fans auf Tiktok.

Ein Glasspüler, der sonst eher in Bars zum Einsatz kommt, ist das neuste Lieblingsteil von Gadget-Fans auf Tiktok.

Tiktok/718woodworks
Publiziert

GlasspülerIst dieses Küchen-Gadget den riesigen Hype wert?

Ein neues Must-have für deine Küche erobert gerade Tiktok: Mit dem Glasspüler soll angeblich jedes noch so schmale Glas sofort sauber werden. Doch das Einrichten ist nicht ganz einfach.

von
Meret Steiger

Nachdem Ende des vergangenen Jahres ein Kühlschrank-Drehteller wegen Tiktok ausverkauft war, gibt es jetzt einen neuen Trend, der die App und die Herzen der Userinnen und User im Sturm erobert: ein Glasspüler, der das Abwaschen von Karaffen, Kannen und Gläsern besonders einfach machen soll. «Ich brauch so was!» und «Das werde ich mir sofort holen» sind nur einige der zahlreichen Kommentare.

Videos, die versprechen, eine lästige Aufgabe im Haushalt zu vereinfachen, generieren Millionen von Klicks – wer möchte sich nicht das Leben erleichtern lassen, besonders wenn es um eher ungeliebte Tätigkeiten wie Putzen oder Aufräumen geht? So hat ein Video von @cupwasherstore, einem Onlineshop, über 36 Millionen Views. Aber auch die Videos von Nutzerinnen und Nutzern, die das Teil ausprobiert haben, sammeln bis zu 20 Millionen Views und Tausende von Likes.

Funktioniert das Gadget überhaupt?

Kurz: Ja, das Gerät funktioniert. Ganz so einfach zu installieren, wie die Hersteller behaupten, ist es aber meist nicht – für eine elegante Optik, bei der man den Schlauch nicht sieht, muss man ein Loch in den Rand des Waschbeckens bohren. Danach muss man den Schlauch an die Wasserversorgung anschliessen, was ganz ohne Vorkenntnisse nicht ohne Risiko ist.

Dazu kommt ein weiteres Problem, das auch in den Kommentarspalten erwähnt wird: Richtig sauber werden die Gläser nicht – zumindest nicht aussen und am Rand, den man mit dem Mund berührt. «Die werden in Bars benutzt und wenn ich ihr wäre, dann würde ich nur mit einem Röhrli aus solchen Gläsern trinken – der Rand, den wir mit dem Mund berühren, wird nämlich nicht richtig geputzt!», schreibt User @Akildasv.

Tatsächlich wird dieses Gerät in Bars genutzt, allerdings nicht für die gründliche Reinigung, sondern, um allfälligen Staub im Glas loszuwerden und dafür zu sorgen, dass das Bier beim Einfüllen weniger stark schäumt. Ob sich der Aufwand für die Installation für den Privatgebrauch lohnt, ist daher eher fraglich.

Möchtest du einen Glasspüler für dein Waschbecken zu Hause?

Deine Meinung

30 Kommentare