Lieber Phil Geld: Ist ein telefonischer Vertrag widerrufbar?
Publiziert

Lieber Phil GeldIst ein telefonischer Vertrag widerrufbar?

Andrea (22) hat am Telefon Beautyprodukte gekauft. Da sie diese eigentlich gar nicht benötigt, möchte sie vom Vertrag zurücktreten. Geht das?

«Beauty-Produkte? Einmaliges Angebot? Klingt verlockend!» (Bild: Die fabelhafte Welt der Amelie / Miramax)

«Beauty-Produkte? Einmaliges Angebot? Klingt verlockend!» (Bild: Die fabelhafte Welt der Amelie / Miramax)

Lieber Phil Geld

Neulich wurde ich abends nach der Arbeit von einer Firma angerufen, die Beautyprodukte verkauft. Da ihr Angebot sehr verlockend klang, habe ich mich auf den vorgeschlagenen Deal eingelassen, obwohl ich diese Produkte gar nicht brauche. Kann ich vom Vertrag zurücktreten?

Liebe Andrea

Grundsätzlich gilt: gekauft ist gekauft. Ein allgemeines Widerrufsrecht kennt das Gesetz nicht. Bei sogenannten Haustürgeschäften sieht die Sache allerdings etwas anders aus.

Unter einem Haustürgeschäft versteht man einen Vertrag, der zu Hause oder in anderen Wohnräumen, am Arbeitsplatz, auf offener Strasse, in öffentlichen Verkehrsmitteln, an einer Werbeveranstaltung (nicht aber an Messen!) oder – seit dem 1. Januar 2016 – am Telefon zustande gekommen ist (Art. 40b OR). Da man bei einem Haustürgeschäft vom Verkäufer regelrecht überrumpelt und zum Vertragsabschluss verleitet wird, hat man unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, den Vertrag zu widerrufen.

Man kann allerdings nur Verträge widerrufen, die einen Waren- oder Dienstleistungswert von über 100 Franken zum Gegenstand haben und die für den persönlichen oder familiären Gebrauch abgeschlossen werden. Verträge, die zu Geschäftszwecken abgeschlossen werden, sind also ausgeschlossen. Vom Widerrufsrecht ebenfalls ausgenommen sind Versicherungsverträge (Art. 40a Abs. 2 OR).

Weiter besteht das Widerrufsrecht nur dann, wenn der Käufer die Vertragsverhandlungen nicht ausdrücklich gewünscht hat (Art. 40c lit. a OR). Sind die genannten Voraussetzungen gegeben, kann der Käufer innert 14 Tagen (ab Erhalt der Sache) vom Vertrag zurücktreten (Art. 40e Abs. 2 OR).

Der Widerruf kann schriftlich und mündlich gemacht werden. Aus Beweisgründen empfiehlt sich aber die Schriftlichkeit.

Liegt also der zustande gekommene Vertrag über die Beautyprodukte weniger als 14 Tage zurück und kosten diese mehr als 100 Franken, kannst du grundsätzlich ohne Weiteres vom Vertrag zurücktreten.

Freundlich grüsst

Phil Geld

E-Mail: phil.geld@20minuten.ch (20 Minuten)

Deine Frage an Phil Geld

Nutze auch du unseren Ratgeberservice rund ums Geld und Rechtliches: Phil Geld beantwortet Fragen zu den Themen Konsum, Arbeit, Wohnen und Recht. Beispielsweise: «Darf die Firma meinen Computer ausspionieren?» oder «Kann ich mir schon legal ein Tattoo stechen lassen?» Du kannst uns auch über Missstände ins Bild setzen und sagen, was dich besonders ärgert. Sende deine Frage an phil.geld@20minuten.ch oder verwende

dieses Formular (siehe auch Button oben rechts). Die Altersangabe hilft uns, die Tipps noch konkreter auf deine Situation zu beziehen. Interessante Anfragen und die entsprechenden Antworten publizieren wir unter geändertem Vornamen in dieser Rubrik. Wir bitten um Verständnis, dass nicht jede Frage beantwortet werden kann.

Deine Meinung