Wende im Fall Petito? – Ist Gabby Petito einem Serienmörder zum Opfer gefallen?
Publiziert

Wende im Fall Petito?Ist Gabby Petito einem Serienmörder zum Opfer gefallen?

Gibt es eine Wende im Fall Gabby Petito? Ist ihr Freund gar unschuldig? Ein User auf Reddit hat zumindest eine neue Theorie aufgestellt.

1 / 10
Ein Wanderer will Brian Laundrie auf dem Appalachian Trail gesehen haben. 

Ein Wanderer will Brian Laundrie auf dem Appalachian Trail gesehen haben.

AFP
Der Appalachian Trail zieht sich durch die östlichen Bundesstaaten der USA. 

Der Appalachian Trail zieht sich durch die östlichen Bundesstaaten der USA.

Google Maps
Die Suche nach Brian Laundrie, dem Freund der ermordeten Gabby Petito, dauert an. 

Die Suche nach Brian Laundrie, dem Freund der ermordeten Gabby Petito, dauert an.

via REUTERS

Darum gehts

  • Im Gebiet wo Gabby Petitos Leiche gefunden wurde, waren erst kürzlich zwei weitere Menschen ums Leben gekommen.

  • Könnte sie also einem Serienmörder zum Opfer gefallen sein?

  • Die US-Polizei geht immer noch von Brian Laundrie als Täter aus.

Die US-Polizei fahndet immer noch mit Hochdruck nach ihrem verschwundenen Freund Brian Laundrie. Doch gibt es nun eine Kehrtwende im Fall Gabby Petito? Ist ihr Freund gar unschuldig? Laut dem User «Coffeelife 2020» des Onlineportals Reddit könnte Petito auch einem Serienmörder zum Opfer gefallen sein. «Ich denke, dass dem Gedanken nicht genug Aufmerksamkeit geschenkt wird», schreibt der User auf Reddit.

Doch wie kommt er auf diese Idee? Im Gebiet, wo Gabby Petitos Leiche gefunden wurde, waren erst kürzlich zwei weitere Menschen ums Leben gekommen. Daher stellen sich die Menschen nun die Frage, ob sich ein Serienmörder in diesem Gebiet herumtreibt.

Befindet sich Laundrie auf dem Appalachian Trail?

Die Polizei geht jedoch immer noch von Brian Laundrie als Täter aus. So sollen in den letzten Tagen einige Hinweise eingegangen sein, dass sich Laundrie auf dem Appalachian Trail befindet. Demnach soll er sogar andere Wanderer nach dem Weg nach Kalifornien gefragt haben.

Die Leiche der 22-Jährigen war am 19. September nahe dem Grand-Teton-Nationalpark gefunden worden. Der Tod von Petito wird als Tötungsdelikt eingestuft. Die Gerichtsmedizin hat die genaue Todesursache noch nicht bekanntgegeben. Nach Petitos Freund Brian Laundrie, mit dem sie Nationalparks im Westen der USA besucht hatte, wird gesucht. Er gilt als Person von Interesse in dem Fall. Petitos Eltern hatten sie am 11. September als vermisst gemeldet, weil sie nicht auf Kontaktversuche reagiert hatte.

Trauerst du oder trauert jemand, den du kennst?

Hier findest du Hilfe:

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Seelsorge.net, Angebot der reformierten und katholischen Kirchen

Muslimische Seelsorge, Tel. 043 205 21 29

Lifewith.ch, für betroffene Geschwister

Verein Regenbogen Schweiz, Hilfe für trauernde Familien

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Pro Senectute, Beratung älterer Menschen in schwierigen Lebenssituationen

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(fos)

Deine Meinung