TCS Camping-Kolumne: Ist Glamping das neue Camping?
Glamping – der komfortable Ferienlifestyle für alle, die sich nach Entschleunigung, Natur und Freiheit sehnen.

Glamping – der komfortable Ferienlifestyle für alle, die sich nach Entschleunigung, Natur und Freiheit sehnen.

TCS Camping Sion
Publiziert

TCS Camping-KolumneIst Glamping das neue Camping?

Wer etwas Neues und Abenteuerliches erleben will, geht heute «glampen», also «glamourös campen».

von
Nicole Wagner, TCS Camping

Seit über hundert Jahren verbringen Menschen ihre Ferien auf dem Campingplatz und Campen ist heute beliebter denn je. Was ursprünglich mit einer einfachen Wiese, Zelt und Luftmatratze begann, hat sich im Laufe der Jahre immer wieder an die neuen Bedürfnisse und Wünsche der Camperinnen und Camper angepasst und weiterentwickelt, bis hin zum heute sehr beliebten Glampingangebot.

Glamping (GLAMouröses CamPING) ist etwas für anspruchsvollere Camper mit einem Hang zu Abenteuer und Natur. Sozusagen Campen mit einem Hauch Glamour. Glamping bedeutet aber auch, die Freiheit und die Natur auf dem Campingplatz zu geniessen ohne mühsames Schleppen der Campingausrüstung und ohne stundenlanges Heringeeinschlagen, bevor du es dir gemütlich machen kannst. Beim Glamping mietest du dir einfach eine fertig eingerichtete Unterkunft auf dem Campingplatz und geniesst unkomplizierte, naturnahe Ferien, ohne dabei auf Komfort zu verzichten.

Den Glamping-Komfort bestimmst du selbst. Das Angebot auf den Campingplätzen ist sehr vielfältig: Von der einfachen Unterkunft, die dir lediglich ein festes Dach über dem Kopf und ein solides Bett bietet, bis hin zum echten Luxus-Tempel mit Himmelbett, Bad, Dusche und eigener Terrasse mit Lounge findest du alles.

Glamping – ungewöhnliche und einzigartige Übernachtungsmöglichkeiten

Von Ende Juni bis Mitte September werden auf der Alp Nagens die Zelte aufgeschlagen.

Von Ende Juni bis Mitte September werden auf der Alp Nagens die Zelte aufgeschlagen.

TCS Pop-Up Glamping Laax
Glamping inmitten einer atemberaubenden Bergkulisse erleben.

Glamping inmitten einer atemberaubenden Bergkulisse erleben.

TCS Pop-Up Glamping Laax
Der TCS Camping Sion heisst die Wellenreiter von Alaïa Bay im Surfcamp willkommen.

Der TCS Camping Sion heisst die Wellenreiter von Alaïa Bay im Surfcamp willkommen.

TCS Camping Sion

5 Gründe, warum wir Glamping lieben

1. Glamping ist perfekt, um erste Campingluft zu schnuppern

Wenn du schon immer mal campen gehen wolltest, dich aber noch nie so richtig getraut hast, ist Glamping eine praktische Art, erste Campingluft zu schnuppern. Du brauchst dich nicht auf die Suche nach einer Ausrüstung machen oder sie von Freunden oder Bekannten ausleihen. Das geht viel einfacher und unkomplizierter. Du kannst einfach eine fertig eingerichtete Unterkunft auf einem Campingplatz mieten, um herauszufinden, ob du oder deine Familie für das Campingleben gemacht seid. 

2. Eine eigene Campingausrüstung ist nicht nötig

Nicht jeder verfügt über die Mittel, um sich eine eigene Campingausrüstung anzuschaffen. Viele haben auch keinen Platz, um all das Material zu verstauen oder den eigenen Camper oder Wohnwagen bei Nichtgebrauch unterzustellen. Wenn du aber trotzdem Lust auf Campen hast, kannst du alternativ einfach eine Unterkunft auf einem Campingplatz mieten. Je nach Standard ist diese mit allem Nötigen ausgerüstet, sodass du nichts Zusätzliches anschaffen und nur dein privates Gepäck mitnehmen musst.

3. Es gibt für jeden Geschmack die passende Glampingunterkunft

Die Möglichkeiten beim Glampen sind schier unendlich. Je nach deinen Vorlieben wählst du vielleicht eine einfache, aber charmante Variante, wie zum Beispiel einen Pod, eine gemütliche Behausung aus Holz. Oder du entscheidest dich für eine glamouröse und abenteuerliche Unterkunft wie das Safarizelt Deluxe mit eigenem Badezimmer, einem Himmelbett, einer gut ausgestatteten Küche und einer gemütlichen Terrasse. Oder als Romantiker eine AirLodge: In trockenen, lauen Sommernächten kannst du das Zeltdach öffnen und den direkten Blick auf den freien Himmel und die Sterne geniessen. 

Beim Glamping erlebst du das Feriengefühl ganz neu. Du bist praktisch den ganzen Tag draussen und in der Natur. Für Naturbegeisterte und Bergfreunde ist das Pop-Up-Glamping-Dorf in Laax das absolute Highlight. Erholung inmitten der Berge, tagsüber wandern, abends gemütlich mit anderen Gästen dinieren und nachts im Zelt schlafen. Und wenn du Glück hast, begrüssen dich am Morgen vor der Zelttüre die Murmeltiere. Freiheit pur.

4. Mit dem Zug in die Glampingferien ist problemlos möglich

Wie gesagt, anders als für die üblichen Campingferien braucht man kein spezielles Equipment für Glampingferien. In der Glampingunterkunft ist alles Nötige vorhanden. Nur das, was du persönlich noch brauchst, wie Kleider und Hygieneartikel, muss noch mit. Und das lässt sich auch sehr gut auf eine Zugreise mitnehmen. Die meisten Campingplätze sind sehr gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Oft können die Campinggäste die ÖV in der Region während des Aufenthalts gratis nutzen, wie zum Beispiel im ganzen Kanton Tessin. So kannst du bequem und günstig Ausflüge in die Umgebung machen. Noch ein Tipp, falls du am liebsten ohne lästiges Gepäckschleppen reisen möchtest: Die SBB transportiert dein Gepäck auf Wunsch sogar direkt von Tür zu Tür, also von deiner Haustür zum Campingplatz.

5. Glamping hat eine bessere Klimabilanz als manch andere Ferienart

Für Freunde einer guten Klimabilanz ist Glamping eine hervorragende Alternative für nachhaltige Ferien: Gegenüber einer Ferienreise mit Flugzeug und Übernachtung im Hotel setzt Glampen viel weniger schädliche Emissionen frei. Vor allem dann, wenn du ein möglichst nahes Reiseziel wählst und mit einem energieeffizienten Auto anreist. Die Anreise mit dem Zug sorgt natürlich für eine noch bessere Bilanz.

Werde auch eine Glamperin oder ein Glamper. Auf den TCS Campingplätzen kannst du unter über 20 verschiedenen Glampingunterkünften auswählen. Oder suche dir auf Pincamp.ch eine Glampingunterkunft in ganz Europa.

Der TCS

Deine Meinung

16 Kommentare