St. Gallen: Ist Herzschrittmacher schuld an Selbstunfall?
Aktualisiert

St. GallenIst Herzschrittmacher schuld an Selbstunfall?

Ein 86-jähriger Autofahrer hat am Samstag einen Selbstunfall in St. Gallen auf der A1 im Rosenbergtunnel verursacht.

Blick auf den Rosenbergtunnel in St. Gallen.

Blick auf den Rosenbergtunnel in St. Gallen.

Der 86-Jährige war in Richtung Kreuzbleiche unterwegs, als er kurz nach 13 Uhr die Kontrolle über seinen Wagen verlor und in die Tunnelwand krachte. Er konnte aber noch weiterfahren und die Autobahn bei der Ausfahrt Kreuzbleiche verlassen. Das Auto erlitt Totalschaden.

Der 86-jährigen Lenker habe einen Herzschrittmacher mit einem eingebauten Defibrillator, teilte die St. Galler Kantonspolizei am Sonntag mit. Derzeit wird abgeklärt, ob eine Fehlfunktion des Herzschrittmachers der Grund für den Unfall gewesen sein könnte. (sda)

Deine Meinung