Formel 1: Ist Lewis Hamilton nicht mehr die Nummer 1 bei Mercedes?
Publiziert

F1-Legende zählt Hamilton anIst Lewis Hamilton nicht mehr die Nummer 1 bei Mercedes?

Rekordweltmeister Lewis Hamilton tut sich sehr schwer in der aktuellen Saison. F1-Legende Eddie Irvine ist überzeugt: Der Brite ist nicht mehr der Boss in seinem Rennstall.

1 / 4
Lewis Hamilton kommt in der laufenden Saison bisher kaum vom Fleck.

Lewis Hamilton kommt in der laufenden Saison bisher kaum vom Fleck.

IMAGO/Marco Canoniero
Mercedes-Teamkollege George Russell läuft ihm momentan den Rang ab.

Mercedes-Teamkollege George Russell läuft ihm momentan den Rang ab.

IMAGO/Motorsport Images
Der langjährige Ferrari-Pilot Eddie Irvine sieht einen Wechsel in der Stallordnung vonstattengehen.

Der langjährige Ferrari-Pilot Eddie Irvine sieht einen Wechsel in der Stallordnung vonstattengehen.

imago/Pacific Press Agency

Darum gehts

Mercedes-Teamkollege George Russell (24) weist Lewis Hamilton (37) in dieser Saison immer wieder in die Schranken. Der junge Brite fuhr bislang in jedem Rennen mindestens auf Position fünf, liegt in der WM auf Platz vier. Russell hat 34 Punkte mehr gesammelt als der siebenfache Weltmeister.

Das sorgt offenbar bei Mercedes für interne Unruhe. Auch F1-Legende Eddie Irvine (56) ist sich sicher, dass sich bei den Silberpfeilen und Rennstall-Boss Toto Wolff (50) nicht mehr alles um Hamilton dreht.

«Russell hat seine Position eingenommen»

«Hamilton ist nicht mehr der Boss bei Mercedes. Russell hat seine Position dort eingenommen», sagt der langjährige Ferrari-Pilot gegenüber Heute.at.

Doch der Nordire glaubt noch an Hamilton: «Dass George so stark ist, ist für die ganze Welt die grosse Überraschung. Es ist spannend zu verfolgen und ich bin neugierig, wie Lewis sich zurückkämpfen wird.» 

My 20 Minuten

(sih/heute.at)

Deine Meinung

50 Kommentare