Aktualisiert 27.08.2012 06:30

Doktor Sex«Ist meine Fruchtbarkeit gefährdet?»

Der Freund von Sue stösst mit seinem Penis beim Sex oft an den Gebärmuttermund. Könnte dies Auswirkungen haben auf Sues Möglichkeit, später einmal schwanger zu werden?

von
bwe
Wo die Grenzen sind und wie mit Schwierigkeiten beim Sex umgegangen werden soll, muss jedes Paar selber herausfinden. (Symbolbild: Colourbox.com, Sigrid Olsson)

Wo die Grenzen sind und wie mit Schwierigkeiten beim Sex umgegangen werden soll, muss jedes Paar selber herausfinden. (Symbolbild: Colourbox.com, Sigrid Olsson)

Frage von Sue (21) an Doktor Sex: Mein Freund stösst beim Sex mit seinem Penis oft an den Gebärmuttermund. Da ich den Schmerz, der dabei entsteht, bis zu einer gewissen Grenze mag, möchten wir nichts ändern. Jedoch fragen wir uns, ob der Druck auf die Gebärmutter meine Fruchtbarkeit gefährden könnte?

Antwort von Doktor Sex:

Liebe Sue

Der Muttermund bildet den Übergang von der Gebärmutter zur Scheide. Im Normalfall ist er gut verschlossen, um ein Aufsteigen von Keimen in die Gebärmutter zu verhindern. Während der Geburt weitet er sich aber kontinuierlich, damit das Baby problemlos passieren kann. Dafür ist eine Öffnung von über zehn Zentimetern notwendig.

Je nach Position der Frau beim Geschlechtsverkehr und Penislänge des Mannes ist eine Kollision mit dem Muttermund mehr oder weniger wahrscheinlich. Insbesondere für die Frau, seltener auch für den Mann, können solche Berührungen ziemlich schmerzhaft sein.

Im Gegensatz zu dir mögen viele Frauen diesen Schmerz eher nicht und suchen ihn zu vermeiden. Entscheidend sind dafür die Lage des Beckens der Frau und der Winkel, in dem der Penis in die Scheide eindringt. Durch Ausprobieren findet man aber schnell heraus, was ohne Schmerzen möglich ist.

Auf die Fruchtbarkeit haben solche Kollisionen keinen Einfluss. Bei Risikoschwangerschaften ist jedoch eine gewisse Vorsicht geboten, weil dadurch eine Fehl- oder Frühgeburt ausgelöst werden könnte.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.