Gerüchte: Ist Nordkoreas First Lady schwanger?
Aktualisiert

GerüchteIst Nordkoreas First Lady schwanger?

Die Ehefrau von Jung-Diktator Kim Jong-Un tritt immer seltener auf. Weil sie schwanger ist und sich schonen muss? Oder aus einem anderen, weniger erfreulichen Grund?

von
gux

Neues Filmmaterial von Festlichkeiten anlässlich des 60-jährigen Jubiläums der Kim-Il-Sung-Militärakademie zeigt den nordkoreanischen Führer Kim Jong-Un, wie er sich im Applaus seiner Untergeben sonnt.

An seiner Seite ist auch Ro Sol-Ju – erstmals seit zwei Monaten. Beobachter werweissen deswegen, was der Grund für die abnehmenden Auftritte der nordkoreanischen First Lady sein könnte. Muss sie sich schonen, weil sie schwanger ist? Tatsächlich wölbt sich der Bauch von Ro Sol-Jus bei genauerem Hinsehen leicht.

Eine weitere Erklärung für die selteneren Auftritt der Diktatoren-Ehefrau: Die 23-Jährige könnte unter Hausarrest stehen, weil sie die älteren Parteikader mit ihrem westlichen Kleidungsstil vor den Kopf stiess. Denn die junge Frau zeigte sich gerne im bunt-gepunkteten Rock, trug frevelhafte High Heels und – Schock lass nach – eine Dior-Handtasche. Dazu kam, dass sie sich wenig zurückhaltend gab, mit ihrem frischgebackenen Ehemann in der Öffentlichkeit Händchen hielt oder mit ihm Arm in Arm spazieren ging.

Schwanger oder abgestraft? Eine gesicherte Antwort darauf dürfte sich in weniger als neun Monaten finden. Vielleicht. Denn immerhin kursieren Gerüchte, wonach das Dikatoren-Pärchen bereits ein gemeinsames Kind habe. Und schliesslich gilt sogar die Heirat der beiden als Staatsgeheimnis. Bis heute ist Ort und Zeitpunkt der Eheschliessung unbekannt.

Deine Meinung