Doppelter Film-Bär: Ist Ted nur geklaut?
Publiziert

Doppelter Film-BärIst Ted nur geklaut?

Der Rüpel-Teddybär Ted aus dem gleichnamigen Film ist nur eine Kopie. Das behaupten die Macher eines ebenso flegelhaften Bären. Sie haben Filmemacher Seth MacFarlane verklagt.

von
ink

Schon 2009 sass ein Bier trinkender, kettenrauchender Teddybär auf einer Couch und fluchte vor sich hin. Doch wer jetzt an Kinostar Ted denkt, liegt falsch. Denn damals hiess der Bär Charlie und wurde nicht von Seth MacFarlane erfunden, sondern von anderen.

Hinter dem 2009er-Ted steht die Firma Bengal Mangle Productions - und die verklagt nun den Hollywoodstar. Ihr Vorwurf: MacFarlane soll Charlie für seinen Filmhit von 2012 kopiert und in Ted umbenannt haben. Denn Charlie war bereits früher ein Internet-Star.

Gutes Timing

Die Sitcom-Videos, die auf einem Drehbuch der Firma basieren, wurden sowohl auf Youtube als auch auf der Comedy-Seite Funnyordie.com millionenfach angeklickt.

Seth MacFarlane habe die Serie gesehen und daraus seinen Erfolgsfilm «Ted» gemacht, behauptet Bengal Mangle Productions - und will jetzt Geld sehen. Perfektes Timing, steht doch der Drehstart für den zweiten Teil von «Ted» kurz bevor.

Hier der Trailer zu «Ted»:

Deine Meinung