30.01.2020 12:38

Winterthur IT-Panne raubt ZHAW-Studenten Prüfungszeit

Erneute Panne an der Hochschule: Das Online-Prüfungssystem der ZHAW beendete einen Test fünf Minuten zu früh.

von
kat
1 / 5
36 von 100 Studenten der ZHAW School of Management and Law hatten fünf Minuten weniger Zeit für einen Test.

36 von 100 Studenten der ZHAW School of Management and Law hatten fünf Minuten weniger Zeit für einen Test.

Wikipedia / Frank Brüderli
Grund war ein technisches Problem beim Online-Prüfungssystem.

Grund war ein technisches Problem beim Online-Prüfungssystem.

Keystone/AP/Georg Hochmuth
Die ZHAW will nun Online-Tests, die gleich oder ähnlich konzipiert sind, nochmals überprüfen, um solche Vorfälle künftig zu vermeiden.

Die ZHAW will nun Online-Tests, die gleich oder ähnlich konzipiert sind, nochmals überprüfen, um solche Vorfälle künftig zu vermeiden.

ZHAW

Bei einer Prüfung der ZHAW School of Management and Law ist ein technischer Fehler passiert, der die Studenten fünf Minuten Prüfungszeit gekostet hat. Das Online-Prüfungssystem beendete bei den 36 Betroffenen die Prüfung vor Ablauf der eingestellten Zeitlimite, wie Studiengangsleiter Michael Kendzia gegenüber dem «Landboten» sagt. Die übrigen 100 Studenten konnten den Test normal beenden.

Grund für die Panne war offenbar eine eigentlich vorgesehene Verlängerung der Prüfungszeit um fünf Minuten, weil eine unvollständige Aufgabenstellung ergänzt werden musste. Bei 36 Studierenden berücksichtigte das System die ergänzte Zeit jedoch nicht. Sie würden nun als Ausgleich fünf zusätzliche Punkte erhalten. Laut Kendzia sei dies erfahrungsgemäss die Anzahl, die bei voller Zeit erreicht worden wäre. Die ZHAW will nun Online-Tests, die gleich oder ähnlich konzipiert sind, nochmals überprüfen, um solche Vorfälle künftig zu vermeiden.

Nicht die einzige Panne

Der Prüfung, bei der es zur IT-Panne kam, ist ein weiterer Lapsus vorausgegangen. Sie musste vom 16. Januar auf letzten Freitag verschoben werden, weil die Prüfungsaufgaben vor dem ursprünglich geplanten Testdatum auf die Studenten-Plattform Moodle hochgeladen worden waren. Die Studenten hatten somit Zugang zu den gestellten Aufgaben. In einem anschliessenden Schreiben der ZHAW hiess es, dass der Prüfungstermin wegen «eines technischen Problems» auf den 24. Januar verschoben werden müsse.

Letzten Sommer kam es zu einem weiteren Missgeschick bei der Hochschule: Ein Dozent hatte sämtliche Prüfungen einer Klasse im Zug liegen lassen. Die Klausur musste daraufhin wiederholt werden.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.