Aktualisiert 23.09.2011 16:47

Weiteres UngemachItalien droht erneuter Wettskandal

Über dem italienischen Fussball hängt schon wieder eine dunkle Wolke. 150 Spiele stehen unter dem Verdacht der Spielmanipulation, darunter auch Partien der Serie A.

von
mon

Die Staatsanwaltschaft Neapel hat 150 Spiele wegen verdächtiger Wetten ins Visier genommen. Unter den Spielen seien auch einige Partien der Serie A, teilte Oberstaatsanwalt Rosario Cantelmodie mit. Die Ermittler vermuten, dass die Camorra, der neapolitanische Arm der Mafia, mehrere Spiele in den unteren Ligen manipuliert hat. Im Rahmen der Ermittlungen wurden am Freitag acht Mafiosi festgenommen und zwei Wettbüros im Raum Neapel durchsucht.

Erst Anfang Sommer war bei unserem südlichen Nachbarn ein Wettskandal aufgedeckt worden, bei dem der ehemalige Internationale Giuseppe Signori die Hauptfigur war. Im Zuge dieser Affäre zog die Disziplinarkomission des italienischen Verbandes dem Erstligisten Atalanta Bergamo sechs Punkte ab. Dessen Captain Cristiano Doni wurde für dreieinhalb Jahre gesperrt. Insgesamt erhielten 18 Fussballer und 17 Vereine eine Strafe.

(mon/si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.