Italien: El-Kaida-Schlepperband ausgehoben

Aktualisiert

Italien: El-Kaida-Schlepperband ausgehoben

Die italienische Polizei hatin einer Grossoperation eine internationale Schlepperbande ausgehoben.

Insgesamt wurden in Italien, Ägypten und Libyen 29 Haftbefehle, hauptsächlich gegen Ägypter, Sudanesen, Marokkaner, ausgestellt.

Bis zum Nachmittag seien 14 der mutmasslichen Schlepper, denen auch Verbindungen mit dem Terrornetzwerk El Kaida vorgeworfen werden, festgenommen worden, berichteten italienische Medien.

Sie sollen im vergangenen Jahr rund 30 Überfahrten illegaler Einwanderer von Ägypten über Libyen nach Italien organisiert haben. Insgesamt habe die Bande so mehr als 3000 Menschen nach Italien geschleust.

Teilweise seien die Einwanderer wie Sklaven behandelt und für den islamischen Terrorismus angeworben worden, hiess es weiter. Zudem sollen die Schlepper El-Kaida-Mitglieder logistisch unterstützt haben. Die Ermittler seien der Schlepperbande durch Telefonabhörungen auf die Spur gekommen.

(sda)

Deine Meinung