Tennis: Italien führt im Fedcup-Final 2:0

Aktualisiert

TennisItalien führt im Fedcup-Final 2:0

Das aufgrund der schwachen Besetzung von Russland hoch favorisierte Fedcup-Team aus Italien führt nach dem ersten Tag des Finals in Cagliari mit 2:0.

Roberta Vinci (WTA 13) tat sich im Auftakt-Einzel gegen Alexandra Panowa allerdings überraschend schwer: Erst nach 3:13 Stunden und der Abwehr von vier Matchbällen setzte sie sich gegen die Weltranglisten-136. mit 5:7, 7:5, 8:6 durch. Anschliessend erhöhte Sara Errani (WTA 7) mit einem 6:1, 6:4 über Irina Chromatschewa (WTA 236) sicher auf 2:0. Russland muss wegen Verletzungen und einer Terminkollision des Fedcup-Finals mit dem Tournament of Champions der WTA auf nicht weniger als elf besser klassierte Spielerinnen verzichten.

Den Gastgebern reicht damit auf Sardinien am Sonntag ein Sieg in den drei ausstehenden Begegnungen zum vierten Titel nach 2006, 2009 und 2010. (si)

Deine Meinung