Italien hat einen neuen Präsidenten
Aktualisiert

Italien hat einen neuen Präsidenten

Der Senator auf Lebenszeit Giorgio Napolitano ist am Mittwoch zum neuen Staatspräsidenten von Italien gewählt worden.

Der 80-jährige Kandidat der Mitte-links- Allianz um Wahlsieger Romano Prodi erhielt beim vierten Wahlgang am Mittwoch das notwendige Quorum von 505 Stimmen.

Im vierten Wahlgang reichte das absolute Mehr. Bei den ersten drei Wahlgängen war ein Zwei-Dritte-Mehrheit für die Wahl des Präsidenten notwendig.

Napolitanos Wahl wurde von den Parlamentariern mit einem langen Applaus begrüsst. Die beiden politischen Blöcke im Parlament hatten sich im Vorfeld nicht auf einen Konsenskandidaten einigen können.

Um den Senator auf Lebenszeit Napolitano angesichts des notwendigen Quorums nicht mit einer Niederlage zu belasten, hatten die Parlamentarier der Mitte-links-Allianz bei den ersten drei Wahlgängen leere Stimmzettel abgegeben.

(sda)

Deine Meinung