Aktualisiert

Italien übernimmt Führung - Schweiz rückt vor

Italien ist nach 55 Monaten erstmals wieder Leader in der FIFA-Weltrangliste. Der Weltmeister überholte Brasilien. Die Schweiz rückte trotz der Niederlage in Deutschland vom 17. auf den 14. Platz vor.

Die Schweiz profitierte von der Zurückstufung der Teams aus Afrika, denen die im Afrika-Cup gewonnenen Punkte aus der Wertung fielen.

FIFA-Weltrangliste per 14. Febuar:

1. (letztes Ranking: 2) Italien 1562. 2. (1) Brasilien 1540. 3. (3) Argentinien 1535. 4. (4) Frankreich 1496. 5. (5) Deutschland 1359. 6. (6) England 1330. 7.(7) Holland 1312. 8. (8) Portugal 1262. 9.(10) Tschechien 1193. 10. (12) Spanien 1161.

Ferner: 14.(17) Schweiz 913. 31.(34) Kolumbien 726. 56. (57) Jamaika 531. 61.(65) Österreich 501. 160. (159) Liechtenstein 84.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.