Italien will Gewalt in Stadien stoppen
Aktualisiert

Italien will Gewalt in Stadien stoppen

So sollen personalisierte und nummerierte Eintrittskarten und eine umfassendere Videoüberwachung der Zuschauerränge eingeführt werden.

«Diese Verordnungen werden dabei helfen, Ruhe und Ordnung in den Stadien wiederherzustellen», sagte der italienische Innenminister Giuseppe Pisanu vor Journalisten in Rom.

In der vor kurzem abgeschlossenen Spielzeit war es regelmässig zu Gewaltausbrüchen in italienischen Stadien gekommen. Im April war im Viertelfinale der Champions League eine Begegnung der beiden Mailänder Rivalen AC und Inter abgebrochen worden, nachdem Zuschauer zahlreiche Leuchtkörper auf das Spielfeld geworfen hatten. Der Torhüter des AC Mailand, Dida, war dabei verletzt worden.

(sda)

Deine Meinung