Allgemein: Italiener Auletta neuer CAS-Präsident
Aktualisiert

AllgemeinItaliener Auletta neuer CAS-Präsident

Der italienische Rechtsanwalt Mino Auletta ist neuer Präsident des Internationalen Sportgerichtshofes (CAS). Auletta setzte sich bei der Wahl in Monte Carlo unter anderem gegen den Schweizer Juristen Robert Riner durch.

Weitere Kandidaten waren Richard Pound (Ka), der frühere Präsident der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA), und der Schwede Gunnar Werner. Auletta, der 10 von 19 Stimmen erhielt, wird dem Gremium bis 2010 vorstehen. Der Italiener fungierte seit dem Tod des Senegalesen Keba Mbaye im Januar 2007 bereits als Übergangspräsident des CAS. Mbaye hatte die oberste Instanz in Sportrechtsfragen seit ihrer Gründung 1984 geleitet.

(si)

Deine Meinung