Aktualisiert 04.08.2004 16:00

Italiener setzen massenhaft Tiere im Tessin aus

Das italienische Parlament hat vor einem Monat die Strafen für die Misshandlung von Tieren verschärft und Geldstrafen bis zu 10 000 Euro eingeführt. Seither ist die Zahl der Haustiere, die im Tessin ausgesetzt werden, rasant gestiegen.

In den vergangenen 15 Jahren hat das Tierheim von Bellinzona im Durchschnitt rund ein Dutzend ausgesetzter Hunde pro Jahr aufgenommen. «Doch allein in den ersten sieben Monaten dieses Jahres landeten 80 Hunde bei uns», bestätigte Armando Besomi, der Präsident des Tierschutzverbandes von Bellinzona, am Mittwoch auf Anfrage eine Meldung des «Corriere della Sera».

Für Besomi besteht kein Zweifel, dass die Gesetzesverschärfung in Italien dazu geführt hat, dass die Italiener ihre nicht mehr erwünschten Haustiere vermehrt ins Tessin bringen. In Italien wurden im Jahr 2003 schätzungsweise 350 000 Hunde oder Katzen ausgesetzt. Das waren 15 Prozent mehr als im Sommer zuvor.

Gemäss Angaben von italienischen Tierschutzverbänden sind vier Fünftel dieser Tiere verhungert, verdurstet oder überfahren worden. Der Rest wurde in Tierheimen aufgenommen oder an Labors verkauft.

Hunde im Vogelkäfig

In Bellinzona überwacht seit zwei Jahren eine Videokamera die Zufahrt zum 10 000 Quadratmeter grossen Gelände des Tierheimes. Besomi kann so genau erkennen, wer nachts heimlich ein Tier bringt. Verfolgen tut er diese Leute nicht, «sonst setzen sie ihre Tiere das nächste Mal auf der Strasse aus».

Derzeit haben in seinem Tierheim 62 Hunde Unterschlupf gefunden. Weil es im Hundegehege nur Platz für 50 Tiere hat, mussten die übrigen provisorisch in einer grossen Voliere untergebracht werden. Dazu mussten Besomi und seine Helfer seit Anfang Jahr noch Platz für rund 200 herrenlose Katzen schaffen.

Die Tiere wird Besomi in der Regel rasch wieder los. Via Medien lässt er Interessierte wissen, welche Tiere auf einen neuen, treuen Besitzer warten. «Es melden sich sogar Leute aus der Deutschschweiz, um ein Tier zu adoptieren», sagt Besomi.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.