Aktualisiert

Italiener sind mit ihrer Lage unzufrieden

Die Italiener fühlen sich immer ärmer. Fast die Hälfte der Bevölkerung ist mit der eigenen finanziellen Lage unzufrieden.

47,8 Prozent der Befragten erklärten sich mit ihrer wirtschaftlichen Situation «kaum, oder gar nicht zufrieden», ergab die Studie des nationalen Statistikamts Istat. 2002 hatten sich erst 40,4 Prozent der Italiener über ihren finanziellen Zustand beschwert.

Der Unmut wächst vor allem in Mittel- und Süditalien. Im wirtschaftlich rückständigeren Süden sind 57,9 Prozent der Befragten mit ihrer wirtschaftlichen Lage nicht glücklich.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.