Reiten: Italienischer Traberhengst entführt
Aktualisiert

ReitenItalienischer Traberhengst entführt

Der achtjährige Hengst Daguet Rapide ist in der Nähe von Bologna aus seinem Stall entführt worden. Als die Angestellten am Dienstagmorgen zur Arbeit erschienen, war sowohl das Hauptgitter wie auch das Schloss der Boxe aufgebrochen.

Daguet Rapide, der in seiner Rennkarriere 19 Rennen gewann und über 2,2 Millionen Franken verdiente, war seit einiger Zeit als Zuchthengst tätig. Zu einer Taxe von 16 000 Franken deckte er pro Jahr rund 200 Stuten.

Die Entführung eines Rennpferdes ist in Italien nichts Neues. Im letzten Herbst wurde in der Nähe von Venedig der Spitzentraber Equinox Bi geraubt, und zwei Jahre zuvor widerfuhr dem Deckhengst Lemon Dra das gleiche Schicksal. Während Equinox Bi einige Wochen später unter einer Autobahnbrücke wieder auftauchte, blieb Lemon Dra verschwunden.

Deine Meinung