Bob-SM: Ivo Rüegg erstmals Schweizer Viererbob-Meister
Aktualisiert

Bob-SMIvo Rüegg erstmals Schweizer Viererbob-Meister

37 Jahre alt musste Ivo Rüegg werden, um Landesmeister in einer Disziplin zu werden, in der er schon Weltmeister war. Rüegg musste allerdings hart kämpfen, um in St. Moritz zum ersten Mal Schweizer Viererbob-Meister zu werden.

In extremis vermochte der Ausserschwyzer Viererbob-Weltmeister von 2007 den Angriff von Beat Hefti im zweiten Durchgang zu kontern.

Nach halbem Pensum lag Zweierbob-Meister Hefti noch an der Spitze des Klassements mit einer Zehntelsekunde Vorsprung auf Favorit Rüegg. Die zweite Fahrt gelang Newcomer Hefti aber nicht ganz so gut wie die erste. Schliesslich lag Hefti in der Endabrechnungzwei Hundertstelsekunden hinter Rüegg, der mit Roman Handschin, Cédric Grand und Patrick Blöchliger startete.

Der in Tuggen wohnende Rüegg wurde zum insgesamt dritten Mal Schweizer Meister; mit dem Zweierbob hatte er 2002 und 2008 gesiegt. Bronze ging am Sonntag wie schon mit dem Boblet an den Aargauer Daniel Schmid.

Schweizer Viererbob-Meisterschaft in St. Moritz:

1. Ivo Rüegg/Roman Handschin/Cédric Grand/Patrick Blöchliger (Bobclub Zürichsee).

2. Beat Hefti/Alex Baumann/Jürg Egger/Christian Aebli (Bobclub Zentralschweiz) 0,02 zurück.

3. Daniel Schmid/Reto Saxer/Markus Lüthi/Florian Willisegger (Bobclub Celerina) 1,11. (si)

Deine Meinung