In der Schweiz nicht erwünscht: IZRS will Konferenz aus Istanbul live übertragen
Aktualisiert

In der Schweiz nicht erwünschtIZRS will Konferenz aus Istanbul live übertragen

Nachdem die Islam-Konferenz im World Trade Center in Zürich-Oerlikon untersagt worden war, gab der IZRS am Freitag den neuen Standort bekannt. Dieser befindet sich in der Türkei.

von
jen
1 / 4
Päsident des IZRS, Nicolas Blancho, will am 6. und 7. Mai eine der grössten Islamkonferenzen im deutschsprachigen Raum durchführen. Nach Absagen gab er am Freitag, 28. April, an einer Medienkonferenz in Zürich den neuen Standort bekannt.

Päsident des IZRS, Nicolas Blancho, will am 6. und 7. Mai eine der grössten Islamkonferenzen im deutschsprachigen Raum durchführen. Nach Absagen gab er am Freitag, 28. April, an einer Medienkonferenz in Zürich den neuen Standort bekannt.

Ursprünglich sollte diese im World Trade Center in Zürich-Oerlikon stattfinden. Die Besitzer der Immobilie, die Pensionskasse BVK, pfiff den IZRS aber zurück und untersagte den Anlass.

Ursprünglich sollte diese im World Trade Center in Zürich-Oerlikon stattfinden. Die Besitzer der Immobilie, die Pensionskasse BVK, pfiff den IZRS aber zurück und untersagte den Anlass.

Google Street View
Doch damit nicht genug mit Absagen: Am Donnerstag teilte der IZRS mit, dass er am Freitag im 4-Stern-Hotel St. Gotthard an der Bahnhofstrasse in Zürich eine Pressekonferenz durchführen werde, um den neuen Standort der Islam-Konferenz zu kommunizieren. Die Direktion des Hotels machte dem IZRS aber einen Strich durch die Rechnung und untersagte die Pressekonferenz.

Doch damit nicht genug mit Absagen: Am Donnerstag teilte der IZRS mit, dass er am Freitag im 4-Stern-Hotel St. Gotthard an der Bahnhofstrasse in Zürich eine Pressekonferenz durchführen werde, um den neuen Standort der Islam-Konferenz zu kommunizieren. Die Direktion des Hotels machte dem IZRS aber einen Strich durch die Rechnung und untersagte die Pressekonferenz.

Google Street View

Der Islamische Zentralrat Schweiz (IZRS) wird seine Islamkonferenz im Mai in Istanbul abhalten – mit Live-Stream in die Schweiz. Das gab er am Freitag an einer Pressekonferenz bekannt.

Die Konferenz soll weiterhin auf die Schweiz ausgerichtet sein. Für jene, die trotzdem dabei sein wollen, werden hundert Gratis-Flugtickets verlost.

Nicolas Blancho, Präsident IZRS, im Interview

Nicolas Blancho, Präsident IZRS, im Interview

Nicolas Blancho, Präsident des IZRS, sagt, wieso die Konferenz nun in Istanbul stattfindet. (Video: jen)

Zuvor sollte die «Longing for Peace»-Konferenz, an der rund tausend Besucher erwartet werden, im World Trade Center in Zürich-Oerlikon stattfinden. Dort sollten auch umstrittene muslimische Redner auftreten. Die Besitzer der Immobilie, die Pensionskasse BVK, pfiff den IZRS aber zurück und untersagte den Anlass.

Janina Rashidi, Sprecherin IZRS, im Interview

Janina Rashidi, Sprecherin IZRS, im Interview

Janina Rashidi, Sprecherin des IZRS, im Interview. (Video: jen)

Pressekonferenz unter speziellen Umständen

Doch damit nicht genug mit Absagen: Am Donnerstag teilte der IZRS mit, dass er am Freitag im 4-Stern-Hotel St. Gotthard an der Bahnhofstrasse in Zürich eine Pressekonferenz durchführen werde, um den neuen Standort der Islam-Konferenz zu kommunizieren. Die Direktion des Hotels machte dem IZRS aber einen Strich durch die Rechnung und untersagte die Pressekonferenz. «Wir wollen nicht mit politischen Problematiken in Verbindung gebracht werden», gab Direktor Martin Santschi als Grund an.

Der IZRS hielt am Freitag dennoch eine Pressekonferenz ab – unter speziellen Umständen. Drei Stunden vorher flatterte eine Mail in den Redaktionsposteingang. Darin stand, dass man sich bei der Tramstation Bahnhofquai treffe und zusammen mit einem Repräsentanten des Islamischen Zentralrats zum Austragungsort der Pressekonferenz gehen werde.

Deine Meinung