Propaganda-Verdacht: IZRS zeigt umstrittenen Film in Winterthur
Aktualisiert

Propaganda-VerdachtIZRS zeigt umstrittenen Film in Winterthur

Eine Dokumentation, bei der es sich um mögliche al-Qaida-Propaganda handelt, wird am Samstag erstmals gezeigt. Dafür suchte sich der Islamische Zentralrat das Hotel Römertor aus.

von
dia

Der Islamische Zentralrat Schweiz (IZRS) veröffentlichte ein Interview mit Abdallah al-Muhaysini, einem Jihadisten mit mutmasslichen Verbindungen zur Terrororganisation Al-Qaida – und löste damit Empörung aus. Am Samstag lädt der IZRS nun zur Premiere für den Dokumentarfilm Syrien: Die wahrhaftige Morgendämmerung, den sein Vorstandsmitglied Naim Cherni in Syrien gedreht hat.

Wie der IZRS auf seiner Seite schreibt, wird die Uraufführung des Films im Hotel Römertor in Oberwinterthur stattfinden. Die Filmvorführung beginne um 17.00 Uhr. Das Hotel wollte sich auf Anfrage von 20 Minuten nicht zu der Veranstaltung äussern.

Bei der Stadtpolizei Winterthur hat man Kenntnis von dem Anlass. Man beobachte diesen und würde gegebenenfalls – sollte es etwa zu einer Demonstration kommen – einschreiten, hiess es.

Deine Meinung