Emma Watson: «Ja, ich bin langweilig, aber ... »
Aktualisiert

Emma Watson«Ja, ich bin langweilig, aber ... »

Emma Watson enthüllte, an der Uni bisher keinen Alkohol getrunken zu haben, da es «respektlos» gewesen wäre. Gar nicht «langweilig» sind hingegen ihre neuen Shooting-Bilder für «Elle».

von
sim

Die «Harry Potter»-Schauspielerin, die zurzeit an der Brown University in Amerika studiert, erklärt, während ihres ersten Studienjahrs keinen Alkohol getrunken zu haben. Obwohl sie vom Gesetz her alt genug ist, in ihrer Heimat Grossbritannien Alkohol zu trinken, empfände sie es als falsch, das amerikanische Gesetz, dem zufolge man erst ab 21 Alkohol konsumieren darf, zu missachten.

Dazu macht sie deutlich: «Man betrinkt sich nicht, wenn man am nächsten Tag zehn Stunden am Filmset stehen muss, und ich habe auch im letzten Jahr an der Brown nichts getrunken, da ich in Amerika minderjährig war und es respektlos gewesen wäre.»

Stattdessen habe die 20-Jährige es vorgezogen, ganz privat mit Menschen, denen sie vertrauen konnte, zu feiern. «Das ist es nicht wert», gibt sie zu und freut sich: «Ich habe aber zwei oder drei Leute, mit denen ich hinter verschlossenen Türen Party machen kann.»

Wegen ihres ruhigen Lebens behauptet die Aktrice, die sich nach dem Ende der Dreharbeiten zu dem letzten «Harry Potter»-Streifen die Haare abschneiden liess: «Ja, ich bin langweilig. Aber ich habe schon in einem sehr jungen Alter realisiert, dass ich für mich selbst verantwortlich bin.» (sim/bang)

Deine Meinung