Zurück nach Neverland: Jacksons Leichnam wird zur Schau gestellt
Aktualisiert

Zurück nach NeverlandJacksons Leichnam wird zur Schau gestellt

Sie war immer noch seine Lieblings-Ranch, obwohl er in den letzten Jahren nicht mehr dort leben wollte. Nun kehrt Michael Jackson dorthin zurück: Am Freitag soll seine Leiche auf der Neverland-Ranch öffentlich aufgebahrt werden.

Wie der Onlinedienst Spiegel.de berichtet, soll Jacksons sterbliche Hülle bereits am Donnerstagmorgen auf die Ranch nördlich von Santa Barbara in Kalifornien gebracht werden. Der News-Sender CNN berichtete ausserdem, dass für Sonntag eine Trauerfeier im kleinen Kreis geplant sei. Unter Berufung auf TMZ.com berichtet der Onlinedienst, dass ein Konvoi von 30 Fahrzeugen die Überführung von Jackson begleiten wird.

Fünfmal so gross wie Monaco

1988 hatte Jackson die Ranch für 30 Millionen Dollar gekauft. Der Name Neverland stammt aus dem Märchen rund um Peter Pan (Nimmerland). Pan war Jacksons Märchen-Idol.

Das gesamte Gelände der Ranch ist mit über zehn Quadratkilometern Grösse fünfmal so gross wie das Fürstentum Monaco. Jackson baute für sich und seine juvenilen Gäste einen Vergnügungspark auf Neverland. Zusätzlich gab es einen Privatzoo. 2008 übertrug Jackson Neverland für rund 35 Millionen Dollar an eine Investment-Firma, an der er selbst beteiligt war.

Geburtsstadt buhlt um Jackson

Jacksons Geburtsstadt Gary in Indiana habe die Familie gebeten, den Sänger dort zu beerdigen. Der Bürgermeister habe bereits Kontakt mit dem Jackson-Clan aufgenommen, wie CNN berichtet. Wie die Sprecherin der Stadt dem Radiosender WGN gegenüber sagte, hoffe man, dass man zumindest den Leichnam bei einer für den 10. Juli geplanten Gedenkfeier in der Stadt aufbahren könne. Klar, und danach könnte man Jacksons Leichnam auf Welttournee schicken, als Attraktion für jeden Rummelplatz.

Nettovermögen nun bekannt

Mittlerweile tauchen Informationen über Jacksons finanzielle Verhältnisse auf. Wie die Nachrichtenagentur AP berichtet, soll das Gesamtvermögen des Popstars per 31. März 2007 bei 567,6 Millionen Dollar gelegen haben. Darin eingeschlossen sind: die Neverland Ranch, Autos, Antiquitäten und die Beteiligung an Musikrechten von Sony/ATV Publishing. Dem gegenüber standen Schulden von insgesamt 331 Millionen, macht satte 236,6 Millionen Dollar im Plus.

Kinder, Beerdigung und Konzertprobe

Jacksons Mutter Katherine hatte am Montag die Vormundschaft für die drei Kinder Prince (12), Paris (11) und Blanket (7) zugesprochen bekommen. Die nächste Gerichtsanhörung ist für den 6. Juli angesetzt. Die leibliche Mutter der beiden älteren Kinder, Jacksons Ex-Frau Debbie Rowe, erwägt nach Angaben ihres Anwalts, ein Sorge- oder Besuchsrecht zu beantragen.

Jacksons Vater Joe sagte am Montag (Ortszeit) bei einer Medienkonferenz in Los Angeles, die Familie wolle für die Beerdigung zunächst das Ergebnis der zweiten Autopsie abwarten.

Der Veranstalter der für Juli geplanten Comeback-Konzerte in London veröffentlichte am Dienstag Fotos von Jackson, die zeigen, wie er im Staples Center in Los Angeles noch zwei Tage vor seinem plötzlichen Tod singt und tanzt. Im Hintergrund ist der Schriftzug «This is it» zu sehen - das Motto der geplanten Konzertserie. Ein Video von der dreistündigen Probe soll nach Angaben der «New York Post» als DVD und als Album vermarktet werden.

Deine Meinung