Jacksons Orden erzürnt serbische Royalisten
Aktualisiert

Jacksons Orden erzürnt serbische Royalisten

Der wegen Kindesmissbrauchs angeklagte US- Popstar Michael Jackson wird wegen seines Schmucks heftig von serbischen Royalisten kritisiert.

Der Star trug bei seinem Erscheinen vor einem Gericht in Kalifornien am Halsband den serbischen Orden des Weissen Adlers dritten Ranges aus dem 19. Jahrhundert.

«Der geisteskranke Esel denkt, dass ihm der Orden gut steht», sagte Dragomir Acovic, Heraldiker und Mitglied des serbischen Kronenrates, der Belgrader Zeitung «Blic» am Dienstag.

Der Orden wurde 1883 eingeführt und durfte nur vom König für aussergewöhnliche Verdienste verliehen werden. Jetzt koste er auf dem internationalen Antiquitätenmarkt etwa 500 Euro, und dort habe ihn Jackson bestimmt auch gekauft, sagte Acovic.

(sda)

Deine Meinung