Entlaufen: Jäger erstickt bei Suche nach Hund
Aktualisiert

EntlaufenJäger erstickt bei Suche nach Hund

Auf der Suche nach seinem entlaufenen Hund ist ein 44-jähriger Jäger tödlich verunglückt. Der Mann war seinem Hund in ein Wasserrohr hinterhergekrochen - er blieb stecken und ist erstickt.

Ein Jäger aus Bad Vilbel ist auf der Suche nach seinem Hund tödlich verunglückt. Der 44-Jährige sei seinem Hund auf einem Feldstück offenbar in ein still gelegtes Entwässerungsrohr nachgeklettert und dann in der Betonröhre stecken geblieben, sagte ein Polizeisprecher am Freitag auf dapd-Anfrage. Die genaue Todesursache sei noch unklar. Die Polizei vermutet, dass der Mann in der Röhre erstickte.

Angehörige hatten den 44-Jährigen am Donnerstag vermisst gemeldet. Der Polizeihund eines Suchtrupps hatte dann gegen Mitternacht vor der Röhre angeschlagen. Vom Hund des Jägers fehlt noch jede Spur. (dapd)

Deine Meinung