Aktualisiert 26.11.2017 18:28

Elm GL

Jäger kommt im Glarnerland ums Leben

Nachdem ein 72-jähriger Mann nach der Jagd nicht nach Hause kam, alarmierten die Angehörigen die Polizei. Diese entdeckte den abgestürzten Mann in felsigem Gebiet.

von
fur
Mann tot aufgefunden: Auch die Rega beteiligte sich an der Suche.

Mann tot aufgefunden: Auch die Rega beteiligte sich an der Suche.

Kantonspolizei Glarus

Ein 72-jähriger Mann ist am Samstag auf der Jagd in Elm GL in unwegsamem Gelände abgestürzt und dabei ums Leben gekommen. Er war alleine unterwegs.

Als der im Kanton Zug wohnhafte Mann am Abend nicht nach Hause zurück kehrte, alarmierten die Angehörigen die Polizei. Wegen der heftigen Schneefälle sei eine Suchaktion während der Nacht nur am Boden möglich gewesen, teilte die Kantonspolizei Glarus am Sonntag mit. Erst am Morgen konnte dann auch ein Helikopter eingesetzt werden.

Dieser machte den Mann dann gegen Mittag in felsigem Gebiet ausfindig. Die Polizei geht davon aus, dass der ortskundige Jäger in unwegsamem Gelände abgestürzt und dabei ums Leben gekommen war. Bei der Suchaktion standen 30 Personen der Rettungsstation des Schweizerischen Alpen Clubs (SAC) Elm, der Kantonspolizei und der Rega im Einsatz. (fur/sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.