Polizeimeldungen Ostschweiz: Jäger stürzt auf dem Weg zur Hütte in den Tod
Publiziert

Polizeimeldungen OstschweizJäger stürzt auf dem Weg zur Hütte in den Tod

Am Montagnachmittag ist in Chur GR ein Jäger tödlich verunglückt. Er stürzte auf dem Weg zu seiner Hütte ab. Zusammen mit der Staatsanwaltschaft ermittelt die Kantonspolizei Graubünden die Absturzursache.

von
Tabea Waser
1 / 96
Chur, 21.09.2020: Mit einem Jagdkollegen wollte ein Jäger (68) 14.50 Uhr von den Spundisköpfen über das Gebiet Nesselböden zu seiner Hütte abzusteigen. Dabei kam er zu Fall und stürzte ab. Er verstarb an den Folgen der Verletzungen. Zusammen mit der Staatsanwaltschaft ermittelt die Kantonspolizei Graubünden die Absturzursache.

Chur, 21.09.2020: Mit einem Jagdkollegen wollte ein Jäger (68) 14.50 Uhr von den Spundisköpfen über das Gebiet Nesselböden zu seiner Hütte abzusteigen. Dabei kam er zu Fall und stürzte ab. Er verstarb an den Folgen der Verletzungen. Zusammen mit der Staatsanwaltschaft ermittelt die Kantonspolizei Graubünden die Absturzursache.

Kapo GR
Andeer GR, 21.09.2020: Auf der Alp Durnan wurde ein 32-jähriger Esel von Wölfen gerissen. Es handelt sich dabei um den ersten Fall in Graubünden, bei dem ein Tier aus der Pferdefamilie von Wölfen getötet wurde. Der Esel befand sich mit drei Artgenossen in einem eingezäunten Areal. Der Zustand des Kadavers weist darauf hin, dass das getötete Tier von den Wölfen stark genutzt wurde.

Andeer GR, 21.09.2020: Auf der Alp Durnan wurde ein 32-jähriger Esel von Wölfen gerissen. Es handelt sich dabei um den ersten Fall in Graubünden, bei dem ein Tier aus der Pferdefamilie von Wölfen getötet wurde. Der Esel befand sich mit drei Artgenossen in einem eingezäunten Areal. Der Zustand des Kadavers weist darauf hin, dass das getötete Tier von den Wölfen stark genutzt wurde.

Amden SG, 20.09.2020: Fünf Wanderer betraten kuzr vor 16 Uhr die Weide beim Niederschlag. Beim Überqueren der steil abfallenden Weide wurden sie durch eine aggressive Mutterkuh bedrängt. Daraufhin begannen sie talwärts zu laufen, woraufhin sie durch die Kuh verfolgt wurden. Zwei Personen stürzten auf der Flucht und wurden verletzt. Sie wurden von der Rettung ins Spital gebracht. Rund fünf Minuten später ereignete sich auf der Weide ein zweiter Unfall aus denselben Gründen.

Amden SG, 20.09.2020: Fünf Wanderer betraten kuzr vor 16 Uhr die Weide beim Niederschlag. Beim Überqueren der steil abfallenden Weide wurden sie durch eine aggressive Mutterkuh bedrängt. Daraufhin begannen sie talwärts zu laufen, woraufhin sie durch die Kuh verfolgt wurden. Zwei Personen stürzten auf der Flucht und wurden verletzt. Sie wurden von der Rettung ins Spital gebracht. Rund fünf Minuten später ereignete sich auf der Weide ein zweiter Unfall aus denselben Gründen.

Kapo SG

Polizeimeldungen Ostschweiz

  • Du findest hier aktuelle Polizeimeldungen aus den Kantonen St. Gallen, Thurgau, Graubünden, Glarus, Appenzell Innerrhoden, Appenzell Ausserrhoden und dem Fürstentum Liechtenstein.

Mit einem Jagdkollegen wollte ein 68-jähriger Jäger am Montagnachmittag gegen 14.50 Uhr in Chur von den Spundisköpfen über das Gebiet Nesselböden zu seiner Hütte abzusteigen. Nach ersten Erkenntnissen kam der Jäger an einer steilen Stelle zu Fall und stürzte rund achtzig Meter ein Couloir hinunter, schreibt die Kantonspolizei Graubünden in einer Mitteilung.

Dabei zog sich der Verunfallte tödliche Verletzungen zu. Zusammen mit der Staatsanwaltschaft ermittelt die Kantonspolizei Graubünden die Absturzursache.

Deine Meinung