Jaguar
Aktualisiert

Jaguar sorgt mit 1903 PS für feuchte Hände

2019 hat Jaguar einen über 1000 PS starken Elektro-Rennwagen für die Playstation 4 entwickelt. Für die neue PS5 haben die Briten massiv aufgerüstet.

von
Dieter Liechti
18.12.2020

Jaguar hat einen neuen Langstrecken-Rennwagen mit Elektroantrieb namens Vision Gran Turismo SV entwickelt. Der als lebensgrosse Designstudie angefertigte Stark-Stromer wird allerdings nie auf realen Rundkursen, sondern ausschliesslich in der Playstation-Rennsimulation «Gran Turismo» zum Einsatz kommen. Nach dem Vision GT Coupé aus dem Jahr 2019 ist das der zweite Spielkonsolen-Stromrenner der Briten.

Nach dem Vision GT Coupé aus dem Jahr 2019 ist das der zweite Spielkonsolen-Stromrenner der Briten.

Nach dem Vision GT Coupé aus dem Jahr 2019 ist das der zweite Spielkonsolen-Stromrenner der Briten.

Jaguar
Damit der neue Vision GT SV in der virtuellen Rennwelt mithalten kann, hat ihm Jaguar ein aerodynamisches Design mit einem langgestreckten Heck verpasst.

Damit der neue Vision GT SV in der virtuellen Rennwelt mithalten kann, hat ihm Jaguar ein aerodynamisches Design mit einem langgestreckten Heck verpasst.

Jaguar
Unter der Leichtbauhaut der Wildkatze steckt ein viermotoriger E-Antrieb mit 1400 kW (1903 PS). Für den Fahrer oder die Fahrerin wirds im Cockpit allerdings eng.

Unter der Leichtbauhaut der Wildkatze steckt ein viermotoriger E-Antrieb mit 1400 kW (1903 PS). Für den Fahrer oder die Fahrerin wirds im Cockpit allerdings eng.

Jaguar

Damit der neue Vision GT SV in der virtuellen Rennwelt mithalten kann, hat ihm Jaguar ein aufwendiges aerodynamisches Design mit einem besonders langgestreckten Heck verpasst. Entsprechend misst der schmale Einsitzer aus Grossbritannien stolze 5,54 Meter in der Länge. Zum Vergleich: Der aktuelle VW Golf misst 4,284 Meter, ein Porsche 911 Carrera 4,52 Meter. Laut den Berechnungen von Jaguar soll der Anpressdruck jenseits von 300 Stundenkilometern gut eine halbe Tonne erreichen. Ausserdem wurde die Karosserie mit dem Einsatz von Verbundmaterialien auf wenig Gewicht getrimmt.

100er-Marke nach 1,65 Sekunden

Unter der Leichtbauhaut der Wildkatze steckt ein viermotoriger E-Antrieb, der 1400 kW (1903 PS) und gewaltige 3360 Newtonmeter quasi aus dem Stand bereitstellen kann. Dank Allradantrieb und Torque Vectoring soll die 100er-Marke nach nur 1,65 Sekunden fallen, maximal sind 410 km/h möglich – bei dann 40’000 Motorumdrehungen.

Feuchte Hände bekommen? Dann erst mal beruhigen, denn erleben kann man den aussergewöhnlich futuristischen Klang der extrem hochdrehenden Motoren erst nächstes Jahr, sobald Gran Turismo 7 für die neue Playstation 5 zum Download bereitsteht.

Und auf der Strasse? Leider nie.

Wirst du dir «Gran Turismo» für die Playstation 5 holen? Welches Rennspiel spielst du am liebsten? Teile es uns in den Kommentaren mit!

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
102 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Silent whip

19.12.2020, 20:27

Also, wovon ich wirklich zu 100 Prozent überzeugt bin, ist, dass der Elektromotor ⚡️ der Antrieb der Zukunft ist. Das war eigentlich schon vor 100 Jahren so, nur dass damals die Ressource fehlte, diesen Motor richtig zu betreiben. Jetzt hat man Akkus 🔋, die das anständig hinkriegen. Ich glaube auch, dass jeder, der einmal mit einem Elektroauto 🚗 gefahren ist, sich davon begeistern lässt. Zum einen durch die Vibrationslosigkeit, mit der der Motor arbeitet, zum anderen durch die nahtlose Beschleunigung und dieses sofort verfügbare Drehmoment. Da kann kein Verbrenner mithalten.

Metumtam

19.12.2020, 16:52

Genau das richtige Auto für die geforderten generellen 30er Zonen innerorts

Sunpower

19.12.2020, 16:44

Immer mehr europäische Nationen 🇪🇺 wollen PKWs 🚗 mit einem Verbrennungsmotor aus den Innenstädten der grossen Metropolen verbannen. Dies ist nicht nur in Deutschland 🇩🇪 so, sondern auch in den Nachbarstaaten. Paris 🇫🇷 will etwa 2024 Dieselfahrzeuge verbannen, 2030 sollen Benziner folgen. Ähnliche Überlegungen gibt es auch für Rom 🇮🇹, Amsterdam oder London 🇬🇧. Ausserdem wollen zahlreiche Länder wie Dänemark 🇩🇰, Island 🇮🇸 oder die Niederlande 🇳🇱 ab 2030 den Verkauf von Verbrennern verbieten.