Jamie Lee: Wieder Teenie
Aktualisiert

Jamie Lee: Wieder Teenie

Jamie Lee Curtis (45) ist zurück auf der Leinwand: Die Amerikanerin geht in «Freaky Friday» (Vorpremiere: 6. Dezember) durch einen Jungbrunnen.

Es war 1978, als Jamie Lee Curtis in John Carpenters Horror-Klassiker «Halloween» bei ihrem Leinwand-Debüt in der Rolle der unschuldigen Laurie von Michael Myers bedroht wurde. Ihre Liebe zu adrenalingeladenen Rollen stellte die Tochter von Schauspieler Tony Curtis seither immer wieder unter Beweis: «The Fog» (1980) oder «Blue Steel» (1990) sorgten für ganz speziellen Nervenkitzel.

Ihr komödiantisches Talent kam vor allem im britischen Erfolgsklamauk «A Fish Called Wanda» 1988 zum Vorschein. Dieses setzt sie jetzt auch wieder ein. Und zwar in der neuen Rock-Komödie «Freaky Friday»: Curtis spielt darin eine Psychiaterin, die mit ihren Patienten wenig Probleme hat, umso mehr aber mit ihrer rebellischen Teenie-Tochter. Doch, oh Schreck! Eines Morgens nimmt Mutters Körper die Gestalt der Tochter an und umgekehrt. Das heisst: Von nun an muss sich der Geist der Mittvierzigerin um Teenie-Probleme kümmern und jener des Teenagers um Mutters Patienten – Chaos total.

Mit frechen Rollen hatte Curtis bisher ja noch nie Probleme und so löst sie die neue Aufgabe als aufmüpfige Tochter mit ihrem unverkennbaren Schalk in den Augen bravourös.

(ben)

20 Minuten verlost für die «Freaky Friday»-Vorpremiere vom Samstag, 6. Dezember, je für Zürich (Metropol), Basel (Hollywood) und Bern (Alhambra, jeweils 16.15 Uhr). Sich einloggen unter www.win.20min.ch oder per SMS: WIN plus Keyword FRE plus Adresse an 92266 (90 Rp.).

20 Minuten verlost für die «Freaky Friday»-Vorpremiere vom Samstag, 6. Dezember, je für Zürich (Metropol), Basel (Hollywood) und Bern (Alhambra, jeweils 16.15 Uhr). Sich einloggen unter www.win.20min.ch oder per SMS: WIN plus Keyword FRE plus Adresse an 92266 (90 Rp.).

Deine Meinung