Jan Ullrich vor Rücktritt?
Aktualisiert

Jan Ullrich vor Rücktritt?

Jan Ullrich meldet sich wieder zu Wort. Der gesperrte, unter Dopingverdacht stehende Radfahrer hat zu einer Pressekonferenz über seine berufliche Laufbahn gebeten. Er wird «so viel sagen, dass es danach keine Fragen mehr geben wird». Der Rücktritt liegt in der Luft.

Am 26. Februar hat Ullrich zu einer Pressekonferenz in Hamburg gebeten. «Jan Ullrich äussert sich über Vergangenes und wird Ihnen Erfreuliches über seine berufliche Laufbahn mitteilen», verspricht die Einladung. Die Formulierung «berufliche Laufbahn» bringt die Gerüchteküche in Schwung. Vor allem da ein Rücktritt nahe liegt. Denn die Bonner Staatsanwaltschaft und der Schweizer Verband prüfen weiterhin ein Verfahren gegen Ullrich. Der Radstar tut sich entsprechend schwer, unter diesen Umständen ein neues Team zu finden.

Zudem besteht laut der «Süddeutschen Zeitung» schon eine Alternative. Der Wahl-Schweizer veröffentlichte auf seiner Homepage sein zukünftiges Engagement beim Schweizer Sportartikel-Hersteller «X-Technology». Wolfgang Strohband, der Manager des Tour de France Siegers 1997, hält sich aus der Sache raus: «Ich sage gar nichts dazu.»

Wie dem auch sei. Am 26. Februar wird es wohl Klarheit geben. Denn Strohband verrät, dass sein Schützling bei der Pressekonferenz «so viel sagen, dass es danach keine Fragen mehr geben wird». Dies ist auch nötig. Den auf der Einladung ist für Journalisten ausdrücklich vermerkt: «Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass Jan Ullrich keine Fragen beantworten wird.»

(fox)

Deine Meinung