Jan Ullrich will den Tour-Sieg 2007
Aktualisiert

Jan Ullrich will den Tour-Sieg 2007

Jan Ullrich gibt nicht auf. Am Tag nach der Präsentation der Streckenführung der Tour de France 2007 gibt sich der Deutsche optimistisch. «Ich kämpfe um den Sieg», so der «heimatlose» Ullrich.

Wer hätte das gedacht? Jan Ullrich ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz faktisch zwar «persona non grata», trotzdem hofft der unter Dopingverdacht stehende Ullrich auf eine grosse Rückkehr an die bekannteste Rad-Rundfahrt der Welt. Die Vorstellung des Streckenverlaufs der Tour de France 2007 hat bei Jan Ullrich nun sogar grosse Hoffnungen geweckt. «Ich gehe davon aus, dass 2007 alle Sachverhalte geklärt sind und ich angreifen kann. Ich bin ein Kämpfer. Und wenn ich antrete, kämpfe ich um den Sieg. Das ist sicher», sagte der Tour-Sieger von 1997 gegenüber der «Bild»-Zeitung.

Auch sein ehemaliger Betreuer Rudy Pevenage unterstützt Ullrich: «Jan kann gewinnen. Drei Zeitfahren, dabei zwei ziemlich lange, sind für ihn wie geschaffen. Bei einem Start gehört er für mich zu den Super-Favoriten.» Allerdings hat Ullrich zurzeit noch einige nicht unwesentilche Probleme: Der Deutsche hat zurzeit weder eine Lizenz noch ein Team.

Die Frage ist nun: Wer riskierts?

(mat)

Deine Meinung