Janet Jackson wollte für die Schweiz singen
Aktualisiert

Janet Jackson wollte für die Schweiz singen

Neue Enthüllung im Theater um das Auswahlverfahren rund um den Eurovision Song Contest: Janet Jackson hätte in Kiew gerne für die Schweiz gesungen. SF DRS aber war die Sache nicht geheuer.

Der in Liechtenstein wohnhafte Sänger Al Walser (26) ist ein guter Freund des Jackson-Clans und hat gute Beziehungen zum US-Musikbusiness. Auf Anfrage von SF DRS klärte er ab, ob ein Top-Act aus Übersee für die Schweiz am Eurovision Song Contest 2005 starten wolle. Walser präsentierte daraufhin den Verantwortlichen mehrere Namen. Kool & the Gang etwa sagten zu, zusammen mit Walser in der Ukraine für die Schweiz zu punkten (die schriftliche Zusage des Kool-Managements an SF DRS liegt 20 Minuten vor). Aber es kommt noch dicker: Walser konnte nach eigenen Aussagen Janet Jackson (38) überzeugen, für die Null-Punkte-Nation aufzutreten: «Janet hätte sehr gerne die Schweiz am Eurovision Song Contest vertreten – kostenlos. Sie hatte mir mündlich bereits zugesagt.» Daneben sei er mit weiteren Familien-Mitgliedern in Verhandlungen gestanden. Dass gar Michael Jackson (46) unter Schweizer Flagge gesungen hätte, will Walser nicht ausschliessen.

Der King of Pop als Vertreter der Schweiz? Die Frage erübrigt sich, denn das Schweizer Fernsehen, das die Gespräche mit Al Walser bestätigt, verfolgte das Projekt nicht weiter. Redaktionsleiter Toni Wachter: «Wir haben uns mit Vanilla Ninja für das beste und seriöseste Projekt entschieden.»

Thomas Kramer

Deine Meinung