Aktualisiert 16.03.2006 13:48

Janica Kostelic ist Weltcup-Gesamtsiegerin

Im drittletzten Rennen der Saison fiel die Entscheidung im Kampf um den Gesamt-Weltcup: Dank ihrem 4. Platz im Super-G und dem gleichzeitigen Ausfall von Anja Pärson eroberte sich die Kroatin Janica Kostelic die grosse Kristallkugel. Der Tagessieg ging an Nicole Hosp.

Mit der Gesundheit von Janica Kostelic ist es offensichtlich nicht zum besten bestellt. Immer wieder im Verlauf des Winters liess die 24-jährige Kroatin Rennen aus. Wenn sie aber antritt, so fährt sie fast immer vorne mit; so auch in Are, wo sie am Mittwoch auf die Abfahrt verzichtet hatte. Doch im Super-G holte sie sich nun den 4. Platz, der ihr zum Gewinn des Gesamt-Weltcups reichte. Mit drei grossen Kristallkugeln rückte sie auf gleiche Höhe wie Petra Kronberger und die Glarnerin Vreni Schneider. Nur Annemarie Moser-Pröll war mit ihren sechs Gesamtsiegen noch erfolgreicher. Anja Pärson vergab ihre letzte Chance im obersten Abschnitt des Super-G. Dort verpasste die schwedische Titelverteidigerin ein Tor und schied aus.

Den Sieg im letzten Super-G der Saison sicherte sich die Österreicherin Nicole Hosp, die in den schnellen Disziplinen immer besser fährt. Am Vortag war die Tirolerin in ihrer erst zweiten Weltcup-Abfahrt Vierte geworden, nun reichte es ihr in ihrem vierten Weltcup-Super-G gar zum ersten Sieg in dieser Disziplin, dem fünften insgesamt. 27 Hundertstel zurück belegte Michaela Dorfmeister, die schon vorher als Super-G-Gesamtsiegerin festgestanden hatten, Platz 2. Und Dritte wurde die 32-jährige Deutsche Martina Ertl, die somit ihre Karriere mit einem Podestplatz beenden konnte.

Kein Erfolg war Nadia Styger beschieden, der einzigen Schweizer Starterin. Die Schwyzerin, die in diesem Winter in den Super-G von Aspen und Hafjell die einzigen beiden Schweizer Ski-Siege des Winters eingefahren hatte, erreichte lediglich den enttäuschenden 16. Platz. Den Super-G-Weltcup beendete sie dennoch als hervorragende Dritte. So gut war seit vier Jahren nie mehr eine Schweizerin platziert.

Weltcup-Super-G der Frauen in Are. Schlussklassement: 1. Nicole Hosp (Ö) 1:19,45. 2. Michaela Dorfmeister (Ö) 0,27 zurück. 3. Martina Ertl (De) 0,43. 4. Janica Kostelic (Kro) 0,87. 5. Julia Mancuso (USA) 0,89. 6. Lindsey Kildow (USA) 0,92. 7. Andrea Fischbacher (Ö) 1,05. 8. Alexandra Meissnitzer (Ö) 1,18. 9. Marlies Schild (Ö) 1,23. 10. Kathrin Zettel (Ö) 1,25. 11. Elisabeth Görgl (Ö) 1,30. 12. Libby Ludlow (USA) 1,32. 13. Silvia Berger (Ö) 1,68. 14. Lucia Recchia (It) 1,79. 15. Kirsten Clark (USA) 1,82. 16. Nadia Styger (Sz) 1,85. Ausgeschieden u.a.: Anja Pärson (Sd).

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.