Riesenslalom Hinterstoder: Janka misslingt sein Riesenslalom-Comeback
Aktualisiert

Riesenslalom HinterstoderJanka misslingt sein Riesenslalom-Comeback

Carlo Janka fährt beim Männer-Riesenslalom in Hinterstoder auf den 22. Rang. Als Sieger darf sich Alexis Pinturault feiern lassen.

Der Franzose Alexis Pinturault, vor zwei Wochen in Naeba in Japan Sieger des letzten Riesenslaloms, triumphierte auch in Hinterstoder. Pinturault errang in Oberösterreich seinen vierten Weltcupsieg in diesem Winter, den dreizehnten seiner Karriere.

Der knapp 25-Jährige, der schon nach dem ersten Lauf mit grossen Vorsprung vorne gelegen hatte, gewann vor dem österreichischen Top-Favoriten Marcel Hirscher und seinem Landsmann Thomas Fanara. In der Weltcup-Gesamtwertung baute Hirscher seinen Vorsprung auf Henrik Kristoffersen auf 203 Punkte aus. Der Norweger verpasste das Podium als Vierter.

Jankas Comeback nicht geglückt

Als bester Schweizer erreichte Justin Murisier Platz 18. Der Walliser, 24. im ersten Lauf, verbesserte sich im zweiten Durchgang um sechs Positionen. Den umgekehrten Weg ging Carlo Janka, der erstmals in diesem Winter zu einem Riesenslalom startete. Der Bündner, der sich wegen seiner permanenten Rückenschmerzen auf die Speed-Disziplinen konzentriert hatte, fiel im zweiten Lauf vom 16. auf den 22. Schlussrang zurück. Gino Caviezel war schon im ersten Durchgang ausgeschieden, die restlichen Schweizer hatten es nicht in den zweiten Lauf geschafft.

Hinterstoder (AUT). Weltcup-Riesenslalom der Männer:

1. Alexis Pinturault (FRA) 2:31,72.

2. Marcel Hirscher (AUT) 0,79 zurück.

3. Thomas Fanara (FRA) 0,92.

4. Henrik Kristoffersen (NOR) 1,32.

5. Stefan Luitz (GER) 1,41.

6. Felix Neureuther (GER) 1,67.

7. Luca De Aliprandini (ITA) 1,88.

8. Roberto Nani (ITA) 2,24.

9. Manfred Mölgg (ITA) 2,30.

10. André Myhrer (SWE) 2,46.

11. Benedikt Staubitzer (GER) 2,47.

12. Leif Kristian Haugen (NOR) 2,59.

13. Zan Kranjec (SLO) 2,75.

14. Philipp Schörghofer (AUT) 2,83.

15. Filip Zubcic (CRO) 2,88.

16. Manuel Feller (AUT) 2,90.

17. Riccardo Tonetti (ITA) 2,92.

18. Justin Murisier (SUI) 3,04.

19. Fritz Dopfer (GER) 3,14.

20. Axel William Patricksson (NOR) 3,17.

Ferner:

22. Carlo Janka (SUI) 3,35.

23. Florian Eisath (ITA) 3,45.

24. Kjetil Jansrud (NOR) 3,47.

29 der 30 Finalisten klassiert.

(sda)

Deine Meinung