Japaner Ide nicht mehr in der Formel 1
Aktualisiert

Japaner Ide nicht mehr in der Formel 1

Für den Japaner Yuji Ide ist die Saison und wohl auch die Karriere in der Formel 1 nach nur vier Grands Prix zu Ende. Der Internationale Automobilverband FIA entzog dem Fahrer des Teams Super Aguri die für die Teilnahme benötigte Superlizenz.

Ide hatte schon für den Grossen Preis von Europa am vergangenen Sonntag auf dem Nürburgring das Cockpit dem ursprünglich als Testfahrer engagierten Franzosen Franck Montagny überlassen müssen. Der Japaner hatte sich mehrere Male nicht auf der Höhe seiner Aufgabe gezeigt. Zuletzt rammte er im Grand Prix von San Marino in der ersten Runde Christijan Albers im Midland-Auto, das sich danach mehrere Male überschlug.

(si)

Deine Meinung