Aktualisiert

Japanischer Soldat kehrt nach 60 Jahren heim

Ein ehemaliger Soldat der kaiserlichen japanischen Armee ist mehr als 60 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges in seine Heimat zurückgekehrt.

Der 83-jährige Ishinosuke Uwano, der gegen Ende des Krieges auf der Insel Sachalin im sowjetischen Fernen Osten gegen die Rote Armee kämpfte, traf am Dienstag in Begleitung seines Sohnes auf dem Tokioter Flughafen Narita ein. Die japanischen Behörden hatten ihn im Jahr 2000 offiziell für tot erklärt.

In Wirklichkeit hatte er geheiratet, in der Ukraine gelebt und die ukrainische Staatsbürgerschaft angenommen. Nach einem für Donnerstag vorgesehenen Besuch in seiner nordjapanischen Geburtstadt Iwate wollte er am 28. April wieder in die Ukraine zurückkehren.

Nach Angaben des japanischen Sozialministeriums gelten noch etwa 50 Soldaten aus dem Zweiten Weltkrieg als verschollen. Die meisten von ihnen wurden von der sowjetischen Armee im Fernen Osten der Sowjetunion festgenommen. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.