Zero Training: Dieses japanische Workout verbrennt Fett in 5 Minuten
Die Basis-Übungen des Zero-Trainings werden im Liegen ausgeführt.

Die Basis-Übungen des Zero-Trainings werden im Liegen ausgeführt.

Instagram/@Saekaiuni
Publiziert

Zero TrainingJapanisches Workout soll in fünf Minuten Fett verbrennen

Ein Training, das hauptsächlich aus Atem- und Dehnungsübungen besteht, dabei aber Resultate zeigt? Wir verraten, was hinter Zero-Training steckt. 

von
Geraldine Bidermann

Ausgedehntes Joggen verbrennt Fett, genau wie High-Intensity-Übungen auch. Nun kommt aber eine andere Technik aus Japan, die ebenfalls Resultate zeigen soll, allerdings mit weniger Aufwand – und liegend. 

Japanerin gründet «The Zero Training Method»

Zero Training wurde von Tomomi Ishimura, der Gründerin des Yoga-Studios «Body Tone New York» und Autorin des Buches «The Zero Training Method», entwickelt. Diese Methode wird aufgrund der sanften Übungen speziell Anfängerinnen und Anfängern empfohlen, um in Form zu kommen. 

Gemäss der Gründerin ist ihr Workout dazu geeignet, Gewicht zu verlieren, Muskelschmerzen zu bekämpfen und Muskeln einfach und schnell zu straffen. Aufgrund unserer oftmals schlechten Haltung wird der Körper über die Jahre schlaff — und immer mehr Fett wird angesammelt.

«Wenn sich verschiedene Teile des Körpers zusammenziehen, hat das mit der Zeit einen grossen Einfluss auf unser Wohlbefinden. Kreislauf und Stoffwechsel werden beeinträchtigt, und es kann zu Gewichtszunahme, Verschlechterung der Figur und anderen Problemen führen», warnt die Japanerin. 

So funktioniert die Zero-Training-Methode

Das dem Yoga ähnliche Training konzentriert sich auf Atemübungen, Dehnung, Muskelkontraktionen und besteht aus sieben Übungen, die insgesamt nur fünf Minuten dauern. Im Fokus stehen Nacken, Schultern, Rücken, Hüfte und Füsse. Die Übungen werden auf dem Boden liegend durchgeführt, ohne die Körperposition zu verändern (vorzugsweise mit einer Yogamatte für mehr Komfort und einem Block oder Kissen, der oder das hinter dem Kopf platziert wird).

Die Rückenlage stellt ausserdem sicher, dass sich der Körper in der richtigen Position befindet und dass alle Körperteile in die sogenannte «Nullstellung» zurückkehren können. Diese Stellung beschreibt eine neutrale Haltung, bei dem der Körper in seine ursprüngliche, kraftvolle Haltung findet. 

Was das nun wirklich bringt? Dieses Training ist wohl nicht dazu geeignet, möglichst schnell viele Kalorien zu verbrennen. Es bringt den Körper allerdings wieder ins Gleichgewicht, was eine optimale Ergänzung zu anderen Workout-Formen ist. Zudem bietet eine gute Körperhaltung viele gesundheitliche Vorteile und fördert das Selbstbewusstsein. Viel Spass beim Ausprobieren! 

Hol dir den Lifestyle-Push!

Deine Meinung

6 Kommentare