25.05.2019 12:45

Ana Scent über Streaming

«Jeder einzelne Hörer kann etwas bewirken»

Streaming beeinflusst, wie und welche Musik wir hören. Musiker reagieren mit neuen Strategien – auch in der Schweiz. Ana Scent und Cold Reading erzählen.

von
mel

Am Freitag hat die Luzerner Rockband Cold Reading mit «Part 1: Past Perfect»den ersten Teil ihres neuen Albums veröffentlicht – als digitale EP.

Zwei weitere Teile werden in den kommenden Monaten folgen, erst mit dem letzten erscheint alles gesammelt physisch auf Vinyl. Der Vorteil? «Man kann über einen längeren Zeitraum konstant neuen Content liefern», erklärt Gitarrist Alain Schurter. «Und mehr Content bedeutet bessere Chancen auf gute Playlist-Platzierungen.»

«Through the Woods, Pt. 1» von der neuen Cold-Reading-EP. (Quelle: Youtube/Krod Records)

Playlists sind der Heilige Gral

Die richtige Playlist im richtigen Moment kann heute Karrieren lancieren. Das bestätigt auch die Zürcher Musikerin Ana Scent: «Eine Playlist wie ‹New Music Friday› gibt dir Sichtbarkeit. Von da aus kann man aufbauen».

Die 30-Jährige verschickt zusätzlich regelmässig einen E-Mail-Newsletter und teilt Updates über Whatsapp-News. «Ich bin manchmal mehr Plattform-Managerin als Musikerin», meint sie.

Kleine Schritte

Aber heute ist eben auch diese sehr direkte Art der Kommunikation entscheidend. «Jeder Einzelne kann etwas bewirken. Nur schon, indem man zum Beispiel Songs aktiv in Playlists speichert.»

Der Algorithmus registriere auch Inhalte individueller User-Playlists und persönlicher Bibliotheken. «Je mehr Verlinkungen, desto eher werden Kuratoren grosser Playlists aufmerksam.»

Wenn du beim Verlinken helfen willst, findest du gleich hier die aktuellen Releases von Ana Scent und Cold Reading:

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe auf dem Startbildschirm rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Unten bei «Themen» schiebst du den Riegel bei «People» nach rechts – schon läufts.

Auf Instagram ist das 20-Minuten-People-Team übrigens auch unterwegs.

Fehler gefunden?Jetzt melden.