Bodenmann greift SP an: «Jeder erzählt, was ihm grad so in den Sinn kommt»
Aktualisiert

Bodenmann greift SP an«Jeder erzählt, was ihm grad so in den Sinn kommt»

Der frühere Präsident der SP Schweiz und heutige Hotelier Peter Bodenmann wirft den europäischen Sozialdemokraten Konzept- und Sprachlosigkeit vor. Sie schafften es nicht, Themen und Begriffe zu prägen, und es fehle an starken Figuren.

Unter anderem darauf führt Bodenmann in einem Interview in der Samstagausgabe des «Tages-Anzeigers» die Schlappe der Sozialdemokraten bei den Europawahlen zurück. Die Schweizer SP leidet seiner Meinung nach unter denselben Problemen.

Die Rechten seien derzeit einfach viel vitaler und beweglicher und reagierten zum Beispiel auf die derzeitige Wirtschaftskrise pragmatischer. Den Sozialdemokraten aber fehle die Kraft zum Eingeständnis, dass sie sich offenbar in wesentlichen Fragen geirrt hätten. Keiner sage, Fehler seien die Chance, gescheiter zu werden.

Entsozialdemokratisiert

Denn die «entsozialdemokratisierten Sozialdemokraten» seien vielerorts - etwa in Deutschland unter Gerhard Schröder oder in Grossbritannien unter Gordon Brown - mitverantwortlich für die Deregulierung der Finanzmärkte. Eine einheitliche linke Analyse der Wirtschaftskrise fehle aber. «Die Gräben gehen in Europa kreuz und quer.»

Den Linken fehlten die inhaltlichen Antworten auf die aktuelle Situation. Und es fehlten ihnen auch starke populäre Figuren mit internationaler Ausstrahlung, die diese Antworten vertreten könnten.

Ein bisschen Piraten-Jagd

Bei der Schweizer SP ortet Bodenmann die gleichen Probleme. Wer zum Beispiel in der SF-Sendung «Arena» auftrete, «erzählt, was ihm grad so in den Sinn kommt». Dann die SP-Bundesräte: «Für was steht Moritz Leuenberger? Wofür Micheline Calmy-Rey? Für ein bisschen Piraten-Jagd?»

Er sehe und höre nichts über die Reregulierung der Finanzmärkte, über den ökologischen Umbau. Bodenmann befürchtet, «dass wir demnächst vielerorts Verhältnisse haben wie in Stuttgart, wo die Grünen mehr Stimmen machen als die SPD».

(sda)

Deine Meinung