Apple MobileMe: Jeder konnte Salma Hayeks Post lesen
Aktualisiert

Apple MobileMeJeder konnte Salma Hayeks Post lesen

Die Schauspielerin hat keine besonders originelle E-Mail-Adresse. Auch bei der Wahl ihrer Sicherheitsfrage bewies sie wenig Phantasie. Das nutzte ein Hacker jetzt aus und veröffentlichte Hayeks Daten im Netz.

Apples MobileMe ist ein kostenpflichtiger Dienst, über den sich unter anderem E-Mails, Adressen und Termine mit diversen Geräten sychronisieren lassen. Vorteil für den Nutzer: Er kann Handy und Notebook immer auf dem neuesten Stand halten. Nachteil für den Nutzer: Er sollte nicht allzu leichtsinnig bei der Wahl seiner E-Mail-Adresse sein, wie der Fall Salma Hayek zeigt.

Die Schauspielerin nutzt laut einem Bericht der Seite electronicpulp.net die Adresse shayek@mac.com. Als Sicherheitsfrage hatte sie jene nach ihrer Lieblingsrolle gewählt. Die Antwort lautete «frida». Mit einigen weiteren, leicht zu findenden Informationen soll es einem Hacker laut der Webseite gelungen sein, sich Zugang zum Mail-Fach des Hollywood-Stars zu verschaffen. Screenshots, die auf den ersten Blick echt aussehen, wurden auf der Seite «4chan» veröffentlicht und sind in der obigen Bildstrecke zu sehen. Mittlerweile ist eine Anmeldung mit den dort genannten Nutzerdaten aber nicht mehr möglich.

(hst)

Deine Meinung